• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Berliner-Verkauf mit Spaß und im Röckchen

05.03.2019

Ganderkesee Wettschulden sind Ehrenschulden. Und so stand Markus Weise am Rosenmontag in der Famila-Filiale der Bäckerei Tönjes und verkaufte Berliner – im schwarzen Funkenmariechen-Outift.

„Man bewegt sich auch gleich anders“, sagt Markus Weise, während er auf leicht hochhackigen Schuhen, in kurzem Röckchen und mit nicht rasierten Beinen in Richtung des Verkaufsstandes stolziert. Unterstützung erhielt das „schwarze Schaf der Garde“ bei der Aktion von Jenny Tönjes und Kim Brandenberg von der Rot-Blauen Garde.

Aber einfach mal eben so Berliner verkaufen, das geht nicht. „Ich habe zuerst eine Einführung bekommen“, erzählt Weise, während die ersten Ganderkeseer schon zielstrebig auf die „weise Bäckereifachverkäuferin“ zusteuern. Ganz wichtig, das hat der Delmenhorster Komiker, dessen Herz aber voll und ganz für den Gaderkeseer Fasching schlägt, gelernt: „Die Hygiene! Berliner werden berührungslos verkauft!“ Die dafür notwendige Zange sowie alle weiteren Utensilien hatte Axel Tönjes, einer der beiden Geschäftsführer der Bäckerei, zur Verfügung gestellt.

Das Outfit hatte Markus Weise übrigens noch im Schrank. 2009 trug er es auf den Büttenabenden. „Passt auch noch ganz gut, nur der Rock zwickt etwas.“ Geschminkt hat sich Markus Weise selbst. „Also, zumindest den Anfang habe ich gemacht“, sagt er. „Danach musste meine Frau helfen.“

Ein Blickfang waren die beiden echten und die eine unechte Gardetänzerin auf jeden Fall. Auch Axel Tönjes war von seiner neuen „Mitarbeiterin“ begeistert. „Er war überpünktlich“, erzählt der Geschäftsführer. Rund 500 Berliner musste Weise verkaufen – insgesamt wurden es dann 512 zum reduzierten Aktionspreis von 1 Euro. Die Hälfte des Erlöses wird dem Förderverein des Kinderfaschings gespendet – und Axel Tönjes rundete auf 350 Euro auf. Ganz „nebenbei“ bekamen Markus und die Garde-Mädels noch 30 Euro Trinkgeld, so dass am Ende 380 Euro zusammenkamen.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.