• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Stunde Der Gartenvögel: Nabu Ganderkesee ruft zum Zählen auf

08.05.2020

Ganderkesee Bis auf Gemeindeebene hinunter wurden die Daten nicht erfasst – aber auf Kreisebene gibt es einen klaren Sieger: Die Amsel war im Frühjahr 2019 der am häufigsten gesichtete Gartenvogel im Landkreis Oldenburg. 680 Exemplare haben 247 Gartenbesitzer und andere Naturinteressierte während der „Stunde der Gartenvögel“ in 189 Gärten gezählt. Insgesamt wurden hier 6082 Vögel an den Naturschutzbund Deutschland (Nabu) gemeldet.

Jetzt geht die Aktion in die nächste Runde: Die Nabu-Ortsgruppe Ganderkesee ruft für den Zeitraum von Freitag, 8., bis Sonntag, 10. Mai, wieder zum Zählen auf. Möglichst viele Laienwissenschaftler zu begeistern, erscheint angesichts der Corona-Krise wichtiger denn je: Wegen der Kontaktbeschränkungen konnten diesmal erstmals vorab keine Informationsveranstaltungen in den Grundschulen der Gemeinde stattfinden und auch die Veranstaltungen, bei denen der Nabu sonst für die Aktion geworben hat – das Ganderkeseer Frühlingserwachen etwa – fanden nicht statt.

Die Ganderkeseer Naturschützer verweisen deshalb auf die Internetseite der Aktion, auf der alle wichtigen Informationen zur Vorgehensweise, Vorjahresergebnisse sowie eine Vogelbestimmungsapp zu finden seien.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Spannung erwartet werden insbesondere die Zählergebnisse für die Blaumeise, die derzeit durch eine bakterielle Infektion dezimiert wird. Nabu-Vorsitzender Hans Fingerhut hat auch für das Ganderkeseer Gemeindegebiet zahlreiche Meldungen erkrankter oder toter Meisen erhalten.

Ihre Beobachtungen können Teilnehmer bis zum 18. Mai per Post, Telefon oder online an den Nabu übermitteln.


Mehr Informationen unter   www.stundedergartenvoegel.de 
Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.