• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wirtschaft In Ganderkesee: Kostenloser Laden-Check

09.03.2019

Ganderkesee Die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Ganderkesee und die Oldenburgische Industrie und Handelskammer (IHK) bieten zurzeit einen kostenlosen Laden-Check an. Dieser dient dazu, die Gestaltung eines Ladenlokals zu überprüfen. Aktuell werden daher inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte besucht. Acht Läden haben sich bereits beteiligt, am Freitag gab es einen ersten Erfahrungsaustausch – und eine positive Bilanz.

Es gibt großes Potenzial

„Wenn man viel Zeit in seinem Geschäft verbringt, ist man schon ein wenig betriebsblind. Da hilft der Blick von außen“, erklärt Renate Drieling, Inhaberin der Jeans Scheune. Petra Eggers vom Modegeschäft Eggers pflichtet ihr bei: „Da habe ich mir beim Gespräch den Laden noch einmal ganz genau angeguckt.“ Einen Hinweis hat sie sofort umgesetzt: „Den Kübel vor dem Eingang habe ich umgehend neu bepflanzt.“

Oft waren es nur solche Kleinigkeiten, die Lars Litzkow, IHK-Referent für Handel, Stadtentwicklung und Stadtmarketing, gemeinsam mit den Geschäftsverantwortlichen kritisch zu besprechen hatte. „Die Schaufenstergestaltung war überwiegend ansprechend, ebenso die unterschiedlichen Sortimente und die Räumlichkeiten.“

Verbesserungen seien immer möglich, sagt Christian Siedenstrang von der Wirtschaftsförderung, der mehrere der Laden-Checks ebenfalls begleitet hat: „Es gibt zum Beispiel tolle Serviceleistungen in den Geschäften, die müssen dann aber auch beim Kunden bekannt sein. Da steckt großes Potenzial drin.“

Für Litzkow gibt es im Ortskern vor allem ein Manko: „Es fehlen einheitliche Öffnungszeiten.“ Er wisse aber, dass dies ein viel diskutiertes Thema sei und es vielerorts schwerfalle, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

Beim Laden-Check geht Litzkow anhand eines Bewertungsbogens verschiedene Aspekte durch. Dies können beispielsweise die Außenfassade, die Dekoration, Produktinformationen in den Schaufenstern, die Wirkung der Außenwerbung, die Parkplatzsituation oder auch die Zugänglichkeit des Eingangsbereichs sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neuer Termin in Aussicht

„Durch den gemeinsamen Blick können mögliche Verbesserungsansätze aufgezeigt und erste Umsetzungsvorschläge entwickelt werden“, erklärt Litzkow. Der Bewertungsbogen, der während des Laden-Checks bearbeitet wird, verbleibt anschließend im Geschäft. Ein weiterer Termin für Ganderkesee steht noch an. Interessierte können sich weiterhin bei Lars Litzkow von der IHK unter Telefon   0441/22 20 310 oder per Mail an lars.litzkow@oldenburg.ihk.de anmelden und einen eigenen Laden-Check vereinbaren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.