• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Weite Gebiete betroffen
EWE-Störung – Großleitstelle meldet Entwarnung

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wandel In Der City: Gasthaus weicht Supermarkt

09.10.2015

Wildeshausen Im Sommer war es nur ein Gerücht, jetzt ist es Fakt: Das Gasthaus Wolters am Huntetor in Wildeshausen schließt. „Es gibt einen Investitionsstau, und ich habe keinen Nachfolger. Deshalb habe ich mich dazu durchgerungen, die Immobilie zu verkaufen“, erklärt Barbara Wolters, die das Lokal nach dem Tod ihres Mannes Klaus seit 18 Jahren alleine führt. Zum Gasthaus gehören das Restaurant, die Gaststätte, der Saalbetrieb und die Kegelbahn. Den Hotelbetrieb stellte sie bereits vor 14 Jahren ein. „Mir blutet das Herz“, sagt die 50-Jährige, die schon ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau im Gasthaus Wolters absolvierte. Die Familie Wolters hatte das Gasthaus 1932 übernommen.

Verkauft hat Barbara Wolters auch ihr Wohnhaus auf dem 2500 Quadratmeter großen Gelände. Somit kommen auf sie zum neuen Jahr sowohl berufliche wie private Veränderungen zu. „Wir schließen zum Jahresende“, sagt sie. „Silvester kann man bei uns noch wie üblich à la carte essen“, so Wolters. Mit der Schließung von Wolters verlieren viele Gruppen ihr Vereinslokal. Der Saal fasst bis zu 170 Personen. Drei Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz.

Auch der Käufer des Gasthauses, Wolfgang Warkotz, ist traurig, dass der Gasthof schließt. „Ich bin dort seit 50 Jahren Stammgast“, sagt der 73-Jährige Immobilienmakler, der bereits mit den Schwiegereltern von Barbara Wolters, Wilhelm und Mary Wolters, befreundet war. „Ich reiße somit praktisch meine eigene Kneipe ab“, meint Warkotz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Wildeshauser plant gemeinsam mit Rewe und einem amerikanischen Pensionsfonds, dem die Rewe-Immobilie gehört, den Neubau des Verbrauchermarktes. „Jetzt hat Rewe 1100 Quadratmeter plus den separaten Getränkemarkt mit 600 Quadratmetern“, so Warkotz. Künftig solle beides unter einem Dach vereint werden.

Zudem gibt es 140 Parkplätze. Wolfgang Warkotz bringt sich mit seinem Grundstück in das Projekt ein.

Rewe und Wolters bieten zusammen eine Fläche von 7500 Quadratmetern. Um das Projekt zu realisieren, muss der Bebauungsplan am Huntetor geändert werden. Doch da sieht Warkotz keine Probleme. „Die Entwicklung ist politisch gewollt.“

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.