• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Neue Buslinie sorgt für mehr Ticketverkäufe

17.05.2019

Gemeinde Hatten Das Verkehrsunternehmen VWG und die Gemeinde Hatten ziehen ein halbes Jahr nach dem Start des neuen Busfahrplans eine positive Bilanz. Seit Anfang des Jahres seien für die Verbindung auf den Linien 315 und 325 bereits 21 240 Tickets gelöst worden, das seien rund 6000 mehr als noch im Vorjahr, so VWG-Geschäftsführer Michael Emschermann.

Am 9. Dezember 2018 hatte der Fahrplanwechsel der VWG wesentliche ÖPNV-Verbesserungen für die Gemeinde Hatten gebracht. Die Linie 315 wurde durch die neue Linie 325 auf einen 30-Minuten-Takt zwischen Sandkrug und Oldenburg verdichtet.

Bürgermeister Dr. Christian Pundt zeigte sich auf einem Treffen im Rathaus sehr zufrieden: „Das ist genau das, was wir gebraucht haben; die steigenden Fahrgastzahlen bestätigen dies nur noch zusätzlich. Die Wohnbebauung am Mühlenweg kann nun kommen und wird die Fahrgastzahlen nochmals deutlich steigern.“ 2020 sollen nach seinen Worten die neuen, bislang provisorischen Haltestellen der 325 „vernünftig und barrierefrei“ ausgebaut werden.

Laut VWG-Geschäftsführer gab es einen 53-prozentigen Anstieg der Tagesfahrten, die nach dem Bob-Modell (Bequem ohne Bargeld) abgerechnet wurden. Das Abonnementangebot für Vielfahrer – Mobil im Abo (Mia) – nahmen zwölf Prozent mehr Kunden in Anspruch. „Wir können also sehen, dass auch die Zahl der dauerhaften ÖPNV-Nutzer gestiegen ist “, freut sich Emschermann. Er rechne mit einer Fortsetzung dieser Entwicklung in den nächsten Jahren. „Dieses absolut positive Ergebnis bestätigt noch mal, wie wichtig die neue Buslinie 325 für Hatten ist. Die ersten Zahlen beweisen, dass der Bedarf durchaus vorhanden ist“, meint Reiner Bick, stellvertretender Geschäftsführer des Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen.

„Die Angebotserweiterungen sind ein weiterer Schritt zur besseren ÖPNV-Erschließung in Sandkrug und Hatterwüsting sowie zur Verbindung zwischen der wachsenden Umlandgemeinde und der Stadt Oldenburg“, ist Maik Ehlers, Schulamtsleiter des Landkreises Oldenburg, überzeugt. Zusätzlich zu den in den Fahrplänen genannten Verbindungen setzt der Landkreis weiterhin für Schülertransporte sogenannte „Verstärkerbusse“ ein.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.