• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

SERIE: Genau 309 Streusel und ein „Kaugummi“

16.06.2007

GANDERKESEE Es ist genau wie in meiner Kindheit: Erst ist nur die Bimmel zu hören, der Eiswagen rollt um die Ecke, Kinder stoppen ihr Spiel auf der Straße – und rennen Sekunden später los. Und zwar in die Gärten, um sich bei Papa, Mama oder den Großeltern Geld für ein Eis zu holen. Heute darf ich es ihnen verkaufen, denn ich begleite Nasser Makki, Eisverkäufer aus Ganderkesee, bei seiner Nachmittagstour. Der alte VW-Bus hat zwar schon bessere Tage gesehen, aber in Sachen Hygiene ist alles einwandfrei. „Du musst den Eisportionierer nach jeder Kugel abspülen und das Wasser gut abtropfen lassen“, impft mich mein neuer Chef, der früher in der Feinkostbranche gearbeitet hat und sein Fach versteht. „Ansonsten haben wir heute Schoko, Vanille, Erdbeere, Stracciatella, Waldmeister, Zitrone und Kaugummieis – viel Spaß.“ Und dann übernimmt er zum Glück doch die ersten Kunden. . .

Die haben auch gleich besondere Wünsche: „Mit ganz viel Streusel“, bestellt ein Knirps sein Kaugummieis. Sein Kumpel ist als nächster dran und will was – na klar, „ganz, ganz viel Streusel“. Bleibt noch der Kleinste der Truppe: Er bestellt sein Eis grinsend „mit mehr Streusel als alle anderen“. Nasser lacht: „Ich sollte Streusel verkaufen, kein Eis“ und erfüllt den Kindern geduldig ihre Wünsche. „Wie viele Streusel sind drauf?“, will der Kleine es ganz genau wissen. „309“, lautet Nassers prompte Antwort – ganz klar, dieses Spiel spielt er nicht zum ersten Mal. „Die Kinder haben Phantasie, ich finde das schön.“

Nächster Halt ist der Hof von Reifenhändler Ingo Guth an der Adelheider Straße: Hier warten neben dem Chef auch dessen Kinder Dominik und Jenny sowie deren Freundin Jennifer auf den Eiswagen. „Der kommt fast täglich vorbei“, sagt Ingo Guth. Dass die Eisbälle heute von mir geformt werden, scheint die Vier nicht zu stören. Der Beweis ist erbracht: Eis schmeckt auch, wenn die Kugeln nicht kreisrund sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weiter geht es zum Bedachungsunternehmen Warrelmann an der Almsloher Straße: Gerade kommen die Dachdecker von den Baustellen zurück und lassen sich nach stundenlanger Schufterei auf heißen Flachdächern natürlich gerne ein Eis schmecken. „Vier Kugeln, Sorte egal, Hauptsache kalt“, bestellt einer. Am Ende bestellt Manfred Warrelmann noch zwei Kugeln Schoko für sich und begleicht für alle die Rechnung. „Es hat sich so eingebürgert, dass der Eiswagen hier um diese Zeit vorbeischaut“, erzählt der Unternehmer. Dass er seinen Angestellten bei der Hitze auch mal ein Eis spendiert, ist für ihn „ganz normal“.

Auch auf dem Parkplatz der Seniorenwohnanlage Im Sonnenwinkel läutet Nasser mit seiner Bimmel – und wartet geduldig: „Bei den älteren Menschen dauert es einfach ein bisschen länger, bis sie an den Bus kommen“, weiß der Eisverkäufer, „aber das ist kein Problem.“ Und er erzählt: „Als ich das erste Mal diese Anlage angefahren habe, habe ich nur ganz leise gebimmelt, weil ich keinen stören wollte.“ Heute bimmelt er, was das Zeug hält: „Jemand kam damals zu mir und sagte, mach‘ doch mal bitte lauter, damit es auch alle hören.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.