• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Leidenschaft: Genuss für Augen und Gaumen

18.12.2010

HUDERMOOR An seinem Namensvetter konnte Horst Kaufhold nicht vorbei: Bei einer Ausstellung in Dötlingen sicherte sich der Huder Kunstsammler ein Gemälde des 1955 verstorbenen Malers August Kaufhold. „Die Netzflickerin“ heißt das Werk, das Horst Kaufholds erklärtes Lieblingsbild ist. Es passt gut zum rustikal-gemütlichen Ambiente der Diele des früheren Bauernhauses an der Königstraße im Hudermoor.

Kaufhold hat das 1857 errichtete Anwesen im November 1994 gekauft und Stück für Stück saniert und umgebaut. Fenster und Türen kommen aus Dänemark, die Fliesen in Flur und Küche stammen aus Italien, die Tapeten aus England. „Den Ordner mit den Rechnungen schaue ich mir lieber nicht an“, lacht der 69-Jährige. Im Mittelpunkt steht die 70 Quadratmeter große Diele, in der früher an den Seiten Kühe standen. Heute hängen dort unzählige Gemälde, die Kaufhold im Laufe der Jahre zusammengetragen hat. Darunter sind Bilder des holländischen Malers Tom Ancone, des Hasbruchmalers Ludwig Fischbeck und eines polnischen Künstlers, der die Huder Klosterruine gemalt hat. Kaufhold besucht regelmäßig Kunstausstellungen und Galerien, um seine Sammlung zu erweitern. Erst jüngst hat er im Huder Rathaus eine der Skulpturen erworben, die dort derzeit der Bildhauer Thorsten Schütt präsentiert.

Seine Sammelleidenschaft ist indes nicht nur auf Kunst begrenzt – auch Antiquitäten haben es Horst Kaufhold angetan. Ein besonders beeindruckendes Stück unter den antiken Möbeln ist ein Kannenstock-Schrank aus dem Jahr 1804, den Kaufhold mit stilvollem Geschirr und Kerzenleuchtern bestückt hat. Den Eichenschrank hat Kaufhold vor Jahren einem Bekannten abgekauft. Für seinen Geschäftssinn ist der ehemalige Manager des Energiekonzerns Eon bekannt: „Horst Hundertmark“ lautet nicht von ungefähr sein Spitzname.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über seine berufliche Tätigkeit hat Kaufhold auch ein weiteres Hobby erschlossen: Durch die zahlreichen Geschäftsessen hat der „eigentliche Biertrinker“ Kaufhold „ein Gefühl für Wein bekommen“. Seit er 2001 in den Ruhestand gewechselt war, ist Kaufhold richtig auf den Geschmack gekommen und hat sich ein eigenes Sortiment mit guten Tropfen aufgebaut. Hunderte Flaschen Wein, Brände und Liköre hat er eingelagert. Er bezieht Wein u. a. aus Kalifornien, Chile, Australien, Frankreich und Italien. Die „besten Weine überhaupt“ sind für Kaufhold aber deutsche Erzeugnisse aus badischen Winzereien. Grauer Burgunder ist sein persönlicher Favorit.

Etwa alle 14 Tage lädt Horst Kaufhold zu Weinproben ins Hudermoor. Dass es zwischen all’ den Exponaten dann mitunter eng wird, ficht den Moorhof-Inhaber nicht an: „In der Scheune nebenan habe ich noch viel Platz.“

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.