• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Unfall Beim Ahlhorner Dreieck
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Geradelt und geehrt

22.08.2017

Mit dem Drahtesel in Richtung Kläner Hof in Dötlingen sind jetzt die ehemaligen Königinnen der Gildekönige aufgebrochen. Treffpunkt war auch in diesem Jahr die alte Pumpe in Wildeshausen. Gildekönigin Melanie Kröger, Gattin von König Lars Kröger aus 2016, hatte die Fahrradtour mit Unterstützung von Birgit Sejtka-Kolloge organisiert, deren Ziel zunächst ein wohlgehütetes Geheimnis war. Über den Huntewanderweg gelangten die Damen auf Rädern zur gedeckten Kaffeetafel in Dötlingen und von dort wieder zurück in die Hunte­stadt, wo das Treffen ausklang.

Mit vereinten Kräften haben Bewohner, Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder des Freundevereins der Diakonie Himmelsthür den Gartenbereich vor dem Haus Friesland in Wildeshausen umgestaltet. Mit dem Spendenerlös vom Freundesmahl 2016 konnten neben einem Barfuß-Parcours die Beete neu angelegt sowie eine Hecke gepflanzt werden. „Uns war es wichtig, die Bewohner mit einzubeziehen und mit ihnen den Tag zu verbringen“, sagte Annette Ueberschär, die Vorsitzende des Freundevereins. Bei einem Besuch im vorigen Jahr war aufgefallen, dass es keinen gemütlichen Bereich für die Teilnehmer der Tagesförderung gab, wo die Pausen verbracht werden könnten. Unterstützung gab es bei den Arbeiten von der Landschaftsgärtnerin Nina Hogeback und der Firma Scheele.

Seit 40 Jahren sind die Mitarbeiterinnen Elke Reithmayr und Heide-Rose Elders bei der Diakonie Himmelsthür tätig. Diese Dienstjubiläen sind nun gefeiert worden. Am Anfang, erzählte Reithmayr mit Augenzwinkern, habe sie gar nicht lange bei der Diakonie Himmelsthür bleiben wollen. Es kam anders: Sie wurde Pflegehelferin im Haus Cloppenburg. Nach mehreren Jahren in unterschiedlichen Häusern auf dem Zentralgelände, inklusive 13 Jahre Nachtdienst, arbeitet Reithmayr heute als Mitarbeiterin in der Assistenz in der Kleinen Straße in der Wildeshauser Innenstadt. Seit 2012 ist die 57-Jährige dort tätig. Wohnbereichsleiterin Simone Behnken, Regionalgeschäftsführer Jörg Arendt-Uhde sowie die Kolleginnen und Kollegen der Kleinen Straße gratulierten Elke Reithmayr zu ihrem Dienstjubiläum. Arendt-Uhde hob die lange Verbundenheit der Mitarbeiterin zum Unternehmen und zu den Bewohnern hervor.

Bereits zuvor hatte Heide-Rose Elders im Integrierten Medizinischen Dienst (IMD) der Diakonie Himmelsthür die Glückwünsche von Arendt-Uhde entgegengenommen. Die 61-jährige gelernte Arzthelferin ist der Diakonie Himmelsthür seit 1977 verbunden. Sie kenne viele Mitarbeitende und nach eigener Aussage alle Bewohner mit Namen. „Ich konnte immer sehr selbstständig arbeiten“, sagt Elders. Sie leitet die Ambulanz des IMD, organisiert die Sprechstunden und den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Sie arbeitet an einer der Schnittstellen zwischen den Wohnbereichen und externen Fachärzten, Kliniken, Apotheken und Kostenträgern.

Die katholische junge Gemeinde ist mit 70 Kindern und 24 Betreuern in das Zeltlager nach Listrup aufgebrochen. Die Koordination der Küche übernahm in diesem Jahr erstmalig Jeanette Vosding. In neun Tagen standen viele Lager-Klassiker an, beispielsweise die Wald- und Geländespiele, aber auch Neuerungen wie Fußball stießen bei den Kindern auf Begeisterung.

Zum Grillabend sind die Jägerinnen und Jäger des Hegerings Wildeshausen zusammengekommen. Gastgeber war das Revier Holzhausen. Begrüßt wurden die Jäger von Heide Eilers-Dannhorn. Auf der Tagesordnung standen unter anderem Ehrungen vom Hegeringschießen 2017 in Gut Altona.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.