• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Grenzwerte dreimal überschritten

22.01.2015

Landkreis Auf der derzeit laufenden Grünen Woche in Berlin will eigentlich die Landwirtschaft ihre Leistungsfähigkeit zeigen. Das Niedersächsische Umweltministerium dokumentiert dort aber auch ein Problem der modernen Agrarindustrie: die Nitratbelastung des Grundwassers. Alle Messstellen aus Niedersachsen sind ab sofort online einzusehen – mit Vergleichsdaten, die bis ins Jahr 2000 zurückreichen.

Auch der Landkreis Oldenburg findet sich in der Übersicht. Die gute Nachricht dabei: die meisten Punkte (Messstellen) sind grün eingezeichnet. Und grün bedeutet: Die Nitratbelastung liegt unter dem Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter. Allerdings finden sich in der Übersicht auch drei rote Punkte. In Großenkneten, Thölstedt und Colnrade sind die Grenzwerte deutlich überschritten. Und das nicht nur mal kurzfristig, sondern seit Jahren.

„Die Übersicht im Internet ist interaktiv. Da können sich die Bürger selbst ein Bild machen, wie es in ihrem Umfeld aussieht“, sagt Justina Lethen aus der Presseabteilung des Ministeriums.

Die Daten umfassen den Zeitraum vom Jahr 2000 bis Ende 2013. Dadurch lässt sich ein Trend aufzeichnen. In Großenkneten werden zwar seit dem Jahr 2000 die Messwerte deutlich überschritten. Seit dem Spitzenwert von 111 mg/Liter Nitrat in 2007 (das ist mehr als doppelt so viel wie der Grenzwert), geht es deutlich bergab. 2012 lag man mit 53 mg/Liter nur noch knapp im roten Bereich, 2013 gab es einen leichten Anstieg auf rund 60 mg/Liter.

In Thölstedt stammen die höchsten Werte von knapp 100 mg/Liter aus den Jahren 2000 bis 2002. Aktuell liegt man noch über 70 mg/Liter.

In Colnrade hingegen stammt der höchste Wert (106 mg/Liter) aus 2013. Seit dem Jahr 2000 lag die Messstelle immer über dem Grenzwert.

Positiv: Die meisten anderen Messstellen im Landkreis hatten oft Maximalwerte unter 1 mg/Liter. In Wüsting und Egypten lag der Höchstwert bei 5 mg/Liter, in Ganderkesee bei 13,7 mg/Liter (im Jahr 2007). Zuletzt sank er auf knapp 3 mg/Liter.


     www.wasserdaten.niedersachsen.de 
Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede/Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2601
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.