• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Grüne wollen Straßenseitenränder besser schützen

23.04.2019

Großenkneten /Landkreis Der Insekten- und Naturschutz hat nach Ansicht der Grünen-Kreistagsfraktion endlich einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert. Im Fachausschuss des Kreistages sei das Thema des Öfteren behandelt worden. Ein Ergebnis der Diskussionen sei gewesen, Hausbesitzer zu motivieren, achtsamer bei der Gartenplanung und -pflege zu sein. In der Veranstaltung „Ideen für einen insektenfreundlichen Garten“ am 29. März im Kreishaus ist dies nach Meinung des Grünen-Fraktionsvorsitzenden Eduard Hüsers aus Huntlosen hervorragend um-gesetzt worden.

Ein ebenso wichtiges Thema sei die Intensität der Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Fläche. Mit der Intensivierung des Blühstreifenprogramms werde ein guter Schritt gemacht, der aber nach Auffassung der Grünen nicht ausreichen wird, da alle anderen landwirtschaftlich genutzten Flächen zu intensiv bewirtschaftet werden. Für mehr Insekten und Wildtiere (Fasanen, Rebhühner) seien weitere Schritte notwendig. Aber dazu brauche es eine A­grar- und eine Bewusstseinswende.

Ein weiterer Ansatz für mehr Insektenschutz sind für die Grünen die eigenen Landkreisflächen sowie die Straßenseitenränder. Hier besteht nach Auffassung der Kreistagsfraktion dringender Handlungsbedarf. Warum werden die Straßenseitenränder an Kreis- und Landesstraßen so viele Meter seitlich geschreddert und das bis zum 1. April? Warum wird so tief bis in die Erde hinein geschreddert? Da werde alles Leben, von Insekten bis Kleintieren, getötet. Da würden die Rückzugsmöglichkeiten für Fasane und Rebhühner sowie Wildbienen und Schmetterlinge zerstört.

Die Straßenseitenränder werden im Landkreis Oldenburg von den Straßenmeistereien Oldenburg, Delmenhorst und Wildeshausen betreut. Sie sind zuständig für die Kreis-, Landes- und Bundesstraßen. Für die Betreuung der Kreisstraßen kommt das Personal vom Landkreis.

Deshalb haben die Grünen an Landrat Carsten Harings einen Fragenkatalog geschickt, in dem die zuvor beschriebenen Probleme angesprochen werden: zum Beispiel zum Mähen und zur Verkehrssicherheit und möglichen Vorgaben vom Land und vom Bund.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.