• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

INTERVIEW: Gute Ausbildung Voraussetzung

17.10.2008

Der Weg in die Selbstständigkeit berge immer auch ein Risiko. Für den Erfolg sei die Persönlichkeit maßgeblich, sagt der Großenkneter Tischlermeister Friedel Wintermann.

von karsten bandlow

Frage: Die WLO veranstaltet am 29. Oktober wieder eine Existenzgründerberatung. Sie sind als Experte für den Bremer Senioren Service „Alt hilft Jung“ dabei. Was sind das für Menschen, die sich beraten lassen?

wintermann: Vorwiegend sind das Arbeitslose oder Hartz-IV-Empfänger, die uns von den Jobcentern und den Arbeitsämtern vermittelt werden. Um an Zuschüsse zu kommen, sind sie verpflichtet ein Testat beizubringen, das wir ausstellen. Es sind aber auch ganz „normale“ Arbeitnehmer aus den unterschiedlichsten Berufen. Ich selbst berate hauptsächlich Handwerker, da ich Tischlermeister bin.

Frage: Welche Tipps können Sie anbieten?

wintermann: Das sind hauptsächlich allgemeine Tipps für den Geschäftsplan. Dabei geht es auch um die allgemeine Finanzierung und wie man an Fördermittel kommen kann. Wir gucken auf die Rentabilität und weisen auf die notwendige Absicherung hin, was Berufsunfähigkeit, Altersversorgung, Krankenversicherung und Familienabsicherung angeht. Daran denken viele Existenzgründer gar nicht, aber das muss alles erwirtschaftet werden. Auch geben wir Inkassotipps, Hinweise darauf, wo Aufträge geholt werden können und wie Werbemaßnahmen aussehen müssen.

Frage: Wie sehen die Erfolgsaussichten aus, haben Sie Rückmeldungen?

wintermann: Wir haben gute Erfahrungen gemacht, aber auch viele Pleiten erlebt. Vor allem wenn die Altschulden zu hoch sind oder Grundkenntnisse beim kaufmännischen Denken fehlen, dann wird das meistens nichts. Etwa 40 Prozent der angehenden Existenzgründer, die zu uns kommen, haben aber eine gute Chance.

Frage: Ist der Weg in die Selbstständigkeit in diesen Zeiten nicht besonders riskant, kann man ihn guten Gewissens überhaupt empfehlen?

Wintermann: Ein Risiko ist das immer. Es kommt auf die Persönlichkeit und die Berufserfahrung an, auch wie die Fianzausstattung ist. Auch die Familie muss mitziehen.

Frage: Welche Geschäftsideen versprechen gute Aussichten?

Wintermann: Am besten ist es, wenn man eine Nische findet, etwas, was nicht jeder macht. Das kann im Handwerk sein oder im Kleingewerbe, zum Beispiel in der Haus- und Gartenpflege oder als Friseur, Optiker oder Akustiker der Hausbesuche macht. Dabei muss man immer auf die Kunden zugehen.

Frage: Womit würden Sie sich selbstständig machen, wenn Sie noch einmal ins Berufsleben starten müssten?

Wintermann: Vor allem würde ich mich um eine bessere Allgemeinbildung als das früher möglich war und um eine gute betriebswirtschaftliche Ausbildung bemühen. Das sind die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Selbstständigkeit, wie und wo auch immer.

Beratungstag am 29. Oktober

Die WLO, Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Oldenburg mbH, veranstaltet am Mittwoch, 29 . Oktober, im Kreishaus Wildeshausen, wieder einen Existenzgründerberatungstag. Die potenziellen Existenzgründer werden von sieben Experten unterschiedlicher Institutionen Hilfestellungen erhalten.

Das Beratungsgremium, das den Existenzgründern in ca. 30-minütigen Einzelgesprächen zur Verfügung steht, wird aus qualifizierten Vertretern gebildet:

Rainer Kissel, Handwerkskammer Oldenburg; Michael Höller, Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer; Friedel Wintermann, Wirtschaftssenioren „Alt hilft Jung e.V.“; Sabine Behrens, Jobcenter; Julia Lipinski, Arbeitsamt; Stefan Bauman, NBank und Hans-Werner Aschoff sowie Andreas Willamowski, WLO.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das kostenfreie Angebot richtet sich an alle Existenzgründungsinteressierte, unabhängig von der angestrebten Branche. Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten. Ansprechpartnerin bei der WLO ist Petra Mittelstädt ( 04431/85458).

Mehr Infos unter www.wirtschaftsfoerderung.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.