• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wettbewerb: „Gute Chancen“ auf Preis des Mittelstandes

21.08.2014

Ganderkesee Geldbeträge sind bei diesem Wettbewerb nicht zu gewinnen. Nur die Ehre zählt. Trotzdem: Der „Große Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung sei „der bundesweit begehrteste Unternehmenspreis“, sagt Jury-Mitglied Detlef Kahrs. Zur Wettbewerbshalbzeit war Kahrs am Mittwoch nach Ganderkesee gekommen. Der Anlass: Die Tischlerei Franz Reisch hat die zweite von drei Stufen des Wettbewerbs erreicht – zählt mithin zum exklusiven Kreis der Titel-Aspiranten.

Schon die Nominierung zu dem Wettbewerb, die im Fall der Tischlerei Reisch durch die Handwerkskammer erfolgt war, „ist eine Auszeichnung“, attestierte Kahrs. Unternehmen, die dann die zweite Stufe erreichen und damit auf die so genannte Juryliste kommen, „weisen besondere Kompetenzen vor“. Aus diesen Firmen wählen die Juroren die Preisträger und Finalisten aus. Die Preisverleihungen selbst finden wieder im September und Oktober statt.

An dem Wettbewerb hatten sich in diesem Jahr bundesweit 4555 Unternehmen beteiligt – so viele wie nie zuvor in der 20-jährigen Geschichte des Preises. Davon haben 866 die vorletzte Wettbewerbsstufe erreicht. Was den Bereich Niedersachsen/Bremen angeht, hätten etwa 200 Firmen den Hut in den Ring geworfen. Exakt 50 – darunter die Franz Reisch GmbH – seien in die Juryliste aufgenommen worden.

Für die Bewertung der Unternehmen sind fünf Kriterien ausschlaggebend. So wird erstens die Gesamtentwicklung beleuchtet, zweitens die Schaffung beziehungsweise Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Drittens geht es um Modernisierung und Innovation, viertens um das Engagement in der Region, fünftens um Service, Kundennähe, Marketing.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Was zum Beispiel den Punkt „Modernisierung und Innovation“ angeht, habe das Unternehmen mit seiner Musterwohnung im Neubau Grüppenbührener Straße 30 „ein Paradebeispiel“ geliefert, bescheinigte Kahrs. Aber auch bei den anderen Punkten habe die Firma punkten können. „Sie haben gute Chancen“, sagte Kahrs zu den Eheleuten Reisch.

1981, so sagte Franz Reisch, habe er den Betrieb von seinem Vater übernommen, mit damals zwei Mitarbeitern. Heute habe der Betrieb 14 Mitarbeiter, darunter zwei Auszubildende.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.