• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Energie: Guter Wirkungsgrad lässt Gesellschafter strahlen

11.04.2013

Dötlingen Zufrieden zeigten sich am Dienstagabend die versammelten 21 von insgesamt 43 Gesellschaftern an der ordentlichen Generalversammlung der „1. Dötlinger Fotovoltaikanlage GbRmbH“ im Rathaus in Neerstedt. Geschäftsführer Dipl.-Ing. Andreas Hauth und Stellvertreter Eckehard Hautau leiteten die Sitzung und trugen Informationen zu Funktion, Ertrag und aktuellen Themen vor.

Im vergangenen Jahr hatten die Teilhaber auf eine Ausschüttung verzichten müssen. Mit gutem Grund, denn zu den vier bereits seit 2010 in Betrieb stehenden Photovoltaikanlagen kam noch eine fünfte auf dem Dach des Feuerwehrhauses Dötlingen hinzu. Die Feuerwehr hatte auf eine Anlage in eigener Rechnung verzichtet.

Daneben verfügt die GbR über vier Anlagen auf der Sporthalle Dötlingen (29,7 kWp), der Turnhalle Neerstedt (19,32), der Grundschule Neerstedt (18,9) und dem Bauhof (16,77).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht in Rechnung der Bürgersolaranlagen-GbR bringen für die Grundschulen in Dötlingen und in Neerstedt jeweils eine Anlage mit 15 bzw. 22 kWp Ertrag. Installiert wurden diese Anlagen durch die jeweiligen Fördervereine.

Wie die Geschäftsführer darstellten, seien durch die Anleger und Bürger insgesamt 360 000 Euro investiert worden. Mit einer Rendite, die sich sehen lassen kann. Obwohl das vergangene Solarjahr hinter den Vorgängern zurück blieb, konnte noch eine zweistellige Prozentzahl als Rendite erreicht werden.

Berichtet wurde auch über den Betrieb der Anlagen. Alle Solardächer sind fernüberwacht. In Neerstedt war eine Zeit lang die Turnhalle nicht ferngemeldet, in der Endabrechnung aber komplett. Auch bei der Sporthalle Dötlingen gab es Schwierigkeiten in der Überwachung, die aber vertragsbedingte Ursachen hatte. Von Gemeindeseite ist außerdem eine Überwachung über die Hauswarte gewährleistet. Sie prüfen, ob Strom erzeugt wird und melden eventuelle Fehlfunktionen.

Angesprochen wurde der noch immer sehr gute Wirkungsgrad der Anlagen. Dennoch sollen die Solardächer Mitte des Jahres einer Inspektion und eventuell einer Reinigung unterzogen werden.

Mit der Beschlussfassung über den Jahresabschluss und der Entlastung wurden die Regularien abgeschlossen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.