• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Hospiz: Hand in Hand bei der Sterbebegleitung

26.10.2016

Ganderkesee Bei der Begleitung sterbenskranker Menschen arbeiten das Laurentius-Hospiz in Falkenburg e.V. und der Hospizkreis Ganderkesee seit Jahren eng zusammen. Um den Hospizkreis weiter bei seiner wichtigen Arbeit zu unterstützen, erhielt dieser am Dienstag einen Scheck über 1000 Euro vom Förderverein des Laurentius- Hospizes.

Ohne die Unterstützung des Hospizkreises und seine ambulante Hilfe sei die Sterbebegleitung gar nicht möglich, betonte Anke Fink-Heinemann vom Förderverein Laurentius-Hospiz, das in Falkenburg Ende 2010 eröffnet wurde. „Nur durch das Miteinander von ambulanter und stationärer Hospizarbeit ist das Wohl aller Betroffener zu garantieren“, sagte sie.

In der Hospizarbeit gibt es immer mehr zu tun. „Sterbebegleitung wird heutzutage häufiger in Anspruch genommen“, gab Rainer Heinken, stellvertretender Vorsitzender des Hospizkreises, zu bedenken. Die ambulante Hilfe des Hospizkreises werde oftmals nicht nur in den Gemeinden Ganderkesee und Hude, für die der Verein zuständig ist, in Anspruch genommen. Es gebe auch Fälle, in denen Sterbende ihre letzten Tage bei Verwandten verbringen möchten, die in anderen Gemeinden oder sogar Landkreisen leben, sagte Heinken. „Wenn diese Menschen dort von uns betreut werden möchten, kommen wir diesem Wunsch auch nach“, so Heinken. „Das verursacht aber natürlich auch laufende Kosten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben Spenden sind Hospizkreis und Förderverein auch zu einem großen Teil auf Ehrenamtliche angewiesen. Als Hospizhelfer begleiten sie Sterbende in ihrer letzten Lebensphase. Neun Monate dauert die entsprechende Ausbildung zum Hospizhelfer, auch Sterbebegleiter genannt. In diesem April haben neun Ehrenamtliche die Ausbildung bestanden, sagte Rainer Heinken. Während der Ausbildung schulen auch externe Referenten die angehenden Sterbebegleiter. Im späteren Verlauf der Arbeit werden die Ehrenamtlichen immer wieder unterstützt, zum Beispiel durch Supervisionsgespräche, um das Erlebte zu verarbeiten. Der Großteil der Finanzspritze des Fördervereins fließt deshalb in die Refinanzierung der Ausbildung von ehrenamtlichen Sterbehelfern, so Heinken. „Die Ausbildung ehrenamtlicher Sterbebegleiter ist uns ein großes Anliegen“, sagte Anke Fink-Heinemann

Zurzeit arbeiten 50 ehrenamtliche Sterbebegleiter für den Hospizkreis. Sie werden meist ambulant eingesetzt und besuchen die Sterbenden zu Hause, kommen aber auch direkt im Laurentius-Hospiz in Falkenburg zum Einsatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.