• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Harpstedter Markt Wegen Corona Minimiert: Zwischen Ärger und Verständnis

03.04.2020

Harpstedt „Gelegentlich habe ich immer mal wieder auf dem Wochenmarkt eingekauft. Nun aber noch bewusster, um unsere Händler vor Ort zu unterstützen“, sagt eine Harpstedterin, während sie am Donnerstagmorgen am Fischstand in der Schlange steht – auf Abstand versteht sich. „Daran haben sich alle schon gewöhnt. Es dauert alles ein bisschen länger, aber auch das nehme ich gerne in Kauf“, sagt sie.

Worte, die vor allem die verbliebenen Händler erfreuen. Nur vier fanden am Donnerstag den Weg nach Harpstedt. „Blumen, Kleidung – das ist ja alles zur Zeit nicht erlaubt“, bedauert Marktmeister Helmut Assing. Und auch Albert Lichtenberg muss Einschränkungen in Kauf nehmen: „Meine Lebensmittel darf ich weiter verkaufen, alles andere aber nicht. Teilweise sind die Bestimmungen doch Schwachsinn – ob ich noch Stricknadeln verkaufe oder nicht, ändern nichts an der Ausbreitung des Virus“, sagt er.

Lebensmittelbedarf größer

Auch Fischhändler Holger Gette hat Veränderungen bemerkt. „Der Lebensmittelbedarf ist größer, weil die Menschen zuhause sind und nicht in der Kantine oder in Restaurants essen gehen können“, schildert er. Noch könne er den Bedarf gut decken. „Mit unserer regionalen Ware oder den Fischen aus dem Nordatlantik gibt es keine Probleme. Aber die Mittelmeerware ist etwas weniger geworden. Da sind meine Kunden aber zum Glück flexibel.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Positiv ist auch Mario Kampe an seinem Bio-Marktstand gestimmt: „Die Kunden versorgen sich derzeit einfach anders. Und wir haben zum Glück keine Engpässe bei unserem Obst und Gemüse zu befürchten.“ Ein paar Änderungen habe es an seinem Marktstand allerdings schon gegeben. „Nur zwei bis drei Menschen dürfen zeitgleich unseren Stand betreten, die anderen müssen davor mit Abstand zueinander warten“, erklärt Kampe. Das sei für seine Kunden kein Problem – allerdings: „Bisher war das Wetter gut, wenn es regnet, drängen die Leute eher in den Stand.“ Dieser sei nun ohnehin weiter geöffnet als üblich, so dass die Kunden sich nicht eingeengt fühlen. „Das ist ein Phänomen, das wir auch in unserem Hofladen in Syke beobachtet haben. Es gibt viele Menschen, die derzeit die hohen, engen Regalfluchten in Supermärkten meiden möchten. Die kommen jetzt zu uns“, freut sich Kampe.

Hygiene bei den Mitarbeitern

Auch in Sachen Hygiene achtet der Marktbeschicker auf seine Mitarbeiter. Handschuhe und Mundschutz müssen sie zwar nicht tragen, dafür ist angemessenes Händewaschen angesagt. „Wir haben extra ein mobiles Waschbecken mit“, erklärt er. Auch ermahne man sich gegenseitig immer wieder, sich nicht ins Gesicht zu fassen.

Sorgen mache er sich nicht, sagt Kampe. Zumindest nicht um seinen Hofladen beziehungsweise Marktstand. „Aber um die Kollegen, die nicht verkaufen können, sorge ich mich schon. Wir wissen ja alle nicht, was noch kommt.“

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.