• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Koems hat keinen Bock auf Randale

13.04.2018

Harpstedt Auf dem Harpstedter Koems lässt sich’s vorzüglich feiern. Das hat sich herumgesprochen. Doch nicht jede Party wird auch gestattet: Nach schlechten Erfahrungen mit 18. Geburtstagen habe die Fördergemeinschaft Koems hier einen Riegel vorgeschoben, berichtete Vorsitzender Klaus-Dieter Westphal am Mittwochabend bei der Jahreshauptversammlung im Lämmerkoven.

Westphal informierte über Randale bei Volljährigkeitspartys von auswärtigen Gästen: „Die 18-Jährigen dürfen in Wildeshausen nicht mehr feiern, deshalb kommen sie zu uns.“ Teils seien auch 15-Jährige unter den Teilnehmern gewesen, teils seien zu später beziehungsweise früher Stunde Leute hinterhergekommen, die „den Laden aufgemischt“ hätten. Das seien Vorkommnisse, „die für uns nicht tragbar sind“.

Allerdings gebe es Ausnahmen. Wenn die Geburtstagskinder bekannt seien und die Eltern zusicherten, bei der Party dabei zu sein, könne seines Erachtens auf dem Koems gefeiert werden.

Klaus-Dieter Westphal hatte zuvor einen Überblick über die Vermietungen der Koems-Scheunen im Jahr 2017 gegeben. Insgesamt hatte es 82 Vermietungen gegeben, „ein paar weniger“ als 2016. Die Veranstaltungen verteilten sich wie folgt: Lämmerkoven, Offiziersraum und Schießhalle 31-mal, Koems-Saal 26-mal, Rottscheune neunmal, Saalstube neunmal, Backhaus siebenmal.

Das Scheunenviertel hatte 2017 wieder mehrere Großveranstaltungen gesehen, nach Schätzungen hatten hier rund 15 000 Menschen gefeiert, sich unterhalten oder informieren lassen (gezählte Besucher: 11 535). Damit seien in 34 Jahren geschätzt etwa 756 000 Gäste im Scheunenviertel gewesen (gezählte Besucher: 453 045).

Auch hatte es 2017 wieder Führungen durch das Viertel gegeben. Angela Willms, Heinfried Sander, Bernhard und Wilhelm Wöbse, Heinrich Sudmann und Klaus-Dieter Westphal hatten an zwölf Terminen insgesamt 300 Gäste begrüßt.

Im laufenden Jahr stehen – nach Prager-Konzert und dem Osterball der Landjugend – erneut mehrere größere Veranstaltungen im Terminkalender. Nämlich:
 10. Mai: das Himmelfahrt-Konzert mit den Pragern;
 ab 20. Mai: die Schützenfest-Woche;
 16. Juni: 125-Jahr-Feier der Feuerwehr;
 8. September: Gesundheitsmesse;
 18. bis 20. September: Händlermesse der Firma Stihl;
 3. und 4. November: Geflügelausstellung;
 18. November: Hobby- und Kunstausstellung;
 23. November (geplant): „Tanzrausch“ der Kreisjugendpflege;
 25. Dezember: Ball der Landjugend.

Eher eine Formsache waren an diesem Abend die Wahlen. Einstimmig bestätigten die 59 stimmberechtigten Mitglieder Bernd Fassauer als ersten stellvertretenden Vorsitzenden, Klaus Corleis als Kassenwart und Martina Ganswindt als stellvertretende Schriftführerin. Neuer Kassenprüfer: Lars Tangemann.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.