• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wohnen: FHL: Grundstücke besser ausnutzen

02.06.2021

Hatten Um den Bedarf an Wohnraum in der Gemeinde besser abzudecken, regt die Freie Hatter Liste (FHL) gezielte Änderungen der Vorgaben an. Künftig sollte sich die Zahl der Wohnungen an der Grundflächenzahl (GRZ) des Bauplatzes orientieren, so die Fraktion.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Angesichts immer steigender Baupreise und Bewirtschaftungskosten sollte ein Umdenken erfolgen, meinen die FHL-Ratsherren Manfred Huck, Andreas Richter und Michael Stegmann. Single-Wohnungen seien jetzt besonders gefragt. Stattdessen lebe man häufig vereinzelt in sehr großen Wohnungen. Ein Blick in die Nachbarschaft, die Niederlande zeige, dass es auch anders gehe. Wenn Bauherren überlassen werde, wie viele Wohnungen sie bei einer vorgeschriebenen GRZ einbauen möchten, würde so mancher Bauplatz künftig besser ausgenutzt und es würden mehr kleine Wohnungen entstehen, erwartet die FHL.

Andere textliche Regelungen in Baugebieten, wie z. B. First- und Traufenhöhe, auch Einfriedigungen, möchte die FHL dagegen nicht anpacken. Bei Dachbegrünungen sollte die Gemeinde hilfreich zur Seite stehen. Steinbeete und unnötig versiegelte Grundstücksflächen möchte die Fraktion dagegen unbedingt verhindern. Auch geschlossene Bauzäune sind der FHL ein Dorn im Auge. Die Fraktion plädiert dafür, auch ältere, größere Häuser, besser wohnungstechnisch auszunutzen. Dieses Vorgehen passe zur Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene, zu der sich die Gemeinde jüngst durch einen Ratsbeschluss verpflichtet hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.