• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Awo: Heide Heidmann als Vorsitzende im Amt bestätigt

08.03.2012

GANDERKESEE Vor- standswahlen und Jubilarehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des AWo-Ortsvereins Ganderkesee am Mittwoch in der Begegnungsstätte. Heide Heidmann wurde dabei erneut zur ersten Vorsitzenden des 188 Mitglieder starken Vereins gewählt.

An ihrer Seite, als neuer Stellvertreter, wählte die Versammlung Peter Haun. In ihren Ämtern ebenfalls bestätigt wurden Kassenwart Ronald Heidmann und Schriftführer Horst Berger. Auch die Kassenprüfer Erika Schröter und Wilhelm Schütte können ihrem Amt weiter nachgehen. Als Beisitzer wurden Anita Schenk, Elfriede Thon, Else Tesch, Frieda Tesch, Hans-Hermann Horstmann, Brigitte Sperling und Jaenne Dubielzyk gewählt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde in Abwesenheit Gerd Hutfilter geehrt. Seit 25 Jahren im Verein sind Gerda Detken, Gerda Meyer, Johann Meyer und Gerd Poppe. Zehn Jahre dabei sind Resi Bleydorn, Anna Brüntjen, Ursel Indorf, Martina Meinken, Ingrid Rusch und Edna Stolle.

In ihrem Rückblick ging Vorsitzende Heide Heidmann auf das 50-jährige Ortsvereinsjubiläum ein und die vielen lobenden Worte, die in diesem Rahmen gesagt worden seien. „Das ging doch runter wie Öl“, so Heidmann. Außerdem zählte sie die vielen Angebote des Vereins auf – von Wassergymnastik über Babyschwimmen bis Yoga bietet der Verein einiges an. „Männer sind allerdings eine Rarität“, stellte sie fest, und ihr Mann Ronald gab ihr Recht: „Wir haben 151 Frauen und 37 männliche Mitglieder.“ Mit dem Kassenstand zeigte er sich zufrieden. Nur die Begegnungsstätte im Brüninger Weg sei ein wunder Punkt. „Wir nehmen damit rund 8000 Euro ein und haben Ausgaben in Höhe von 16 000 Euro, aber das ist sie uns auch wert“, so Heidmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.