• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Heidemark zeigt sich spendabel in Cloppenburg

09.10.2019

50 Jahre Heidemark: Das hat der Ahlhorner Putenverarbeiter im Sommer mit einem großen Fest gewürdigt. Dabei hatte er von zahlreichen Gratulanten Geldpräsente entgegengenommen. Dabei kamen 14 800 Euro zusammen, die jüngst an den Förderverein der Berufsbildenden Schulen am Museumsdorf Cloppenburg überreicht wurden. Heidemark-Geschäftsführer Christopher Kalvelage (rechts) übergab den Scheck dem Vorsitzenden des Fördervereins der Berufsbildenden Schulen am Museumsdorf, Heinrich Flerlage (links). Auf den Förderverein der Cloppenburger Schule fiel die Wahl nicht ganz zufällig. Christopher Kalvelage hat als Schüler insgesamt drei Jahre hier verbracht: „Ich habe mich meiner ehemaligen Schule stets verbunden gefühlt und denke gerne an die Zeit zurück“, erklärte der 31-Jährige. Über den konkreten Einsatz der Spende wird sich der Förderverein in nächster Zeit beraten und dabei auch die Interessen der Schulleitung berücksichtigen. Oberstudiendirektor Günter Lübke zeigte sich ebenfalls sehr glücklich über die Spende. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.