• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

PROJEKT: Heimischen Firmen kommt eine Schlüsselrolle zu

03.05.2008

DöTLINGEN Den Dötlinger Handwerkern und Firmen aus dem Bereich Alternative Energien kommt eine Schlüsselrolle bei dem neuen Projekt „Energieffizientes Dötlingen“ zu. Das betont Bürgermeister Heino Pauka angesichts des Starts des auf zwei Jahre angelegten Projektes (die NWZ berichtete bereits). Durch die Kompetenz der Firmen sollen ehrgeizige Einsparziele verwirklicht werden, so Pauka, „ganz nebenbei werden dadurch vor Ort Arbeitsplätze gesichert und sogar neu geschaffen“.

Projektleiter ist Werner Müller (Bremer Energie-Konsens GmbH). Ziel der Arbeit ist die Erhöhung der Energieeffizienz im öffentlichen, aber auch gewerblichen und privaten Bereich. Durch die Einsparung von Energie sollen nicht nur die Umwelt, sondern auch die Haushaltskassen geschont werden, so Pauka. Um die angestrebten Ziele zu erreichen, wurden vier Arbeitsgruppen gebildet, die sich mit unterschiedlichen Themenfeldern beschäftigen. Die Arbeitsgruppen treffen sich erstmals im Mai, um das weitere Vorgehen festzulegen. Müller steht den Arbeitsgruppen mit Rat und Tat zur Seite. Die komplette Projektgruppe trifft sich wieder am 1. Juli im Rathaus Neerstedt.

Die Arbeitsgruppen im Überblick:

Kommunale Liegenschaften und Straßenbeleuchtung (Gruppe 1): Uwe Kläner (Gemeinde), Wolfgang Behrends (Architekt), Rudolf Zingler und Harri Brendler (Gemeinderat), Sven Freese (Elektro) und Andreas Hauth (Ingenieurbüro);

Energieeinsparung in privaten Haushalten und Ausbau regenerativer Energieversorgung (Gruppe 2): Gerd Bolling (Alternative Energien), Karsten Weber (Elektro), Herwig Garms (Bauausschuss), Ulrich von Otte (Tischlerei), Klaus Grotelüschen (Zimmerei) und Stefan Tholen (EWE);

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verkehr (Gruppe 3): Gerold Schnier (EWE), Götz Neuber (Bauausschuss), Annett Bode, Wilhelm Niehoff (Rat).

Öffentlichkeitsarbeit (Gruppe 4): Bürgermeister Heino Pauka.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.