• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Historisches Handwerk hautnah

02.06.2017

Wildeshausen Längst ein Klassiker beim Wildeshauser Gildefest: der Kunst- und Handwerkermarkt an beiden Pfingstfeiertagen, 4. und 5. Juni. Jeweils ab 11 Uhr werden bis 19 Uhr der Marktplatz und die Westerstraße zur historischen Schlendermeile.

„De olen Handwarker ut Worphusen un annere Dörper“ zeigen wieder altes Handwerk. Anhand von vielen unterschiedlichen Berufen können die Besucher erleben, wie weit die Technik heute gegenüber früher fortgeschritten ist. Zu sehen sein werden unter anderem Drechsler, Seiler, Schmied, Kunstschmied, Holzschuhschnitzer, Fischräucherer, Spitzen- und Klöppeltechnik, Schneiderei, Stühle flechten, Steinbildhauer und Spinnen. Der Wildeshauser Fischereiverein bietet wieder frische Produkte an. Auch werden die aus Holz geschnitzten beliebten Gildefiguren mit einem Stand vertreten sein.

Am Pfingstmontag wird wieder das historische Holzkarussell aufgebaut. Die allseits beliebten Drehorgelspieler und Straßenkünstler runden das attraktive Rahmenangebot ab. Zu sehen sein wird ein türkischer Schuhputzer, aber auch ein „kleiner Clown“, kündigen die Verantwortlichen von der Gilde an. Ein Pantomimekünstler tritt an verschiedenen Stellen in der Stadt auf. Hinzu kommt ein „Straßenkünstler der Sonderklasse“, so die Gilde. Bei den „Walking-Acts“ handelt es sich um einen Verwandlungskünstler, der in unterschiedlichen Rollen zu sehen sein wird.

Neu ist das Koffeebike, ein auf einem Fahrrad fahrender Kaffee-Stand. Ein weiterer Stand geht an Radio Bremen, das live vom Handwerkermarkt berichten werde, so die Gilden.

Auf vielfachen Wunsch kommen wieder die Sägekettenkünstler. Sie stellen an beiden Tagen Holzfiguren mit Sägeketten her.

Ulrich Suttka
Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2702

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.