• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Das Ja-Wort vor 65 Jahren gegeben

09.04.2019

Holle Ein seltenes Jubiläum, nämlich die Eiserne Hochzeit, feiern an diesem Dienstag Lisa und Hans Casse­bohm aus Holle in der Gemeinde Hude. Vor 65 Jahren haben sie sich das Ja-Wort gegeben. Die Trauung und die anschließende kleine Feier fanden damals auf dem Hof der Eltern von Hans Cassebohm statt. „Mit dem Vieh auf der Diele“, erinnert sich die heute 85-jährige Lisa Cassebohm, geborene Petershagen, an diesen besonderen Tag. Mit einer Kutsche wurde sie von ihrem Elternhaus in Neuenkoop abgeholt. Eskortiert von vier Reitern, weil ihr Bräutigam im Reiterverein aktiv war.

„Wir haben wohl irgendwie zusammengepasst“, sagt der 87-jährige Hans Cassebohm zu dem Rezept für die lange Ehe, die von Höhen und Tiefen geprägt war. Gemeinsam haben Casse­bohms bis 1990 den Hof an der Holler Landstraße bewirtschaftet. Milchkühe und Sauen waren der Haupterwerbszweig, der im Laufe der Jahre ausgebaut wurde. „Ich habe manche Nacht im Schweinestall verbracht, wenn die Sauen ferkelten“, erzählt Lisa Cassebohm. Landwirtschaft habe ihr immer großen Spaß gemacht.

Kennengelernt haben sich Cassebohms auf dem Turnerball in Köterende. Das war im Jahr 1950. Lisa war gerade 17. Sie durfte ihre Eltern bis abends um 11 Uhr zum Ball begleiten, erzählt sie. 1954 wurde dann geheiratet. Fünf Kinder sind aus der Ehe entstanden. Die Cassebohms haben mittlerweile vier Enkel und vier Urenkel.

Nach der Hochzeit 1954 wohnte das Paar zunächst mit den Eltern von Hans Cassebohm unter einem Dach und arbeitete auf dem Hof mit. Im Herbst und Winter arbeitete Hans Cassebohm zudem auf dem Bau.

Nach zwei Jahren Bauzeit mit sehr viel Eigenleistung konnten die Cassebohms 1972 ein eigenes Haus nebenan beziehen, in dem sie heute auch ihren Lebensabend verbringen.

Nachdem 1990 der Hof verpachtet war, packte das Ehepaar die Reiselust. „Wir haben viele schöne Reisen gemacht, auch viele Radtouren“, so Lisa Cassebohm. Sie spielt gerne Mensch ärgere Dich nicht und Rommé in fröhlicher Runde mit drei anderen Frauen. Früher war sie auch aktiv in der Speelkoppel des Wöschenlanner Heimatvereens und hat in plattdeutschen Komödien mitgespielt. Am schönsten sei das Stück „Mien Mann de föhrt to See“ gewesen. Da wusste sie noch nicht, dass das später sogar mal zutreffen sollte.

Hans Cassebohm erfüllte sich nämlich einen großen Wunsch und „heuerte“ als Rentner, und ohne seine Ehefrau, für etwa zwei Wochen auf dem Segelschiff „Alexander von Humboldt“ an. Seemannslieder und Shantys sind seine große Leidenschaft. Mit dem Singen hat er schon 1953 angefangen. Im Gesangverein Harmonie in Köterende, später im Männergesangverein Wüsting, danach im Shantychor Benthullen-Harbern – und seit der Gründung im Jahr 2006 bis heute im Shantychor Hude. Im Moment muss er aus gesundheitlichen Gründen pausieren, will aber bald wieder an Bord sein. Der Shantychor will am Samstag bei der Feier seinem Gründungsmitglied natürlich ein Ständchen bringen.

Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

NWZ-Hochzeit.de
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.