• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Lange Motorhauben und verchromte Felgen

11.07.2019

Holle /Oberhausen Im Fernsehen sind sie immer wieder zu sehen, wie sie mit ihrer ellenlangen Schnauze über die Highways donnern: lange Motorhaube, große Räder, verchromte Felgen. Die Rede ist von alten US-amerikanischen Lkw der Marken Freightliner, Kenworth oder Mack. Eines dieser Gefährte, die es früher auch von Büssing, Henschel oder Krupp gab, bekamen die Treckerfreunde Wöschenland nun bei einem Ausflug zu sehen.

Zum Treffen rollten nach und nach die betagten Landmaschinen der Treckerfreunde auf den Parkplatz des Schulzentrums Wüsting, berichtet Schriftführer und Chronist Johann Zimmermann. Mit 15 Treckern starteten die Gruppe zu ihrer Sommerfahrt. Diese führte über Lintel und Hurrel nach Kirchkimmen, bis sie auf dem Firmengelände des Behälter- und Transportdienstes BTD eintrudelte. „Kurz darauf folgte dann noch ein weiterer Trecker, unser ältestes Vereinsmitglied Jürgen Tabken, mit dem ältesten Trecker im Verein, einem Lanz Bulldog D 4016“, sagt Zimmermann.

Bei Tee, Kaffee und Kuchen wurden die Treckerfreunde vom Firmeninhaber Karl-Heinz Alzog und seiner Frau Linda begrüßt. Er berichtete aus der Historie der Firma, die als kleiner Container-Verleih im Jahr 1991 begann. Trotz einiger widriger, auch kostenintensiver Rückschläge wuchs die Firma bis zum heutigen Tag. Inzwischen gehören 30 Lkw und 75 Auflieger zum Fuhrpark. Nach diesem Einblick in das Firmengeschehen führte Alzog seine Besucher auf einem Rundgang über das Gelände. Der Höhepunkt war seine Oldtimersammlung mit Traktoren von Lanz, Deutz, Massey-Ferguson und Hanomag sowie zwei Unimog und ein MB-Trac. Zum Schluss gab es die Sahnehaube zu sehen: einen originalen US-Truck der Marke Freightliner. „Wie alle Oldtimer von Karl-Heinz und Linda Alzog war dieser in einem vorzüglichen Zustand“, sagt Zimmermann. Passend zu den schnelleren Oldtimern gab es einen „Bauwagen“ mit einer autobahntauglichen 62er-Zulassung.

Nach der Führung durch den Betrieb schloss sich ein kurzes Beisammensein an, bei dem einiges Interessante zur Sprache gekommen sei. Danach gab es ein Fotoshooting mit den Maschinen. Im Anschluss machten sich die Treckerfreunde auf den Heimweg. Als sie angekommen waren, setzten sich die Mitglieder beim Geräteschuppen des Vorsitzenden Heiko Janßen noch gemütlich zum gemeinsamen Grillen zusammen.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Arne Jürgens Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.