• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Hecke schneiden zwischen Pylonen und Warndreiecken

22.08.2017

Hollen Wenn sie ihre Hecke schneiden, müssen sie vorher Pylonen oder Warndreiecke aufstellen. Mit der kleinen Maila und ihrem Bobbycar spazieren gehen? Eigentlich undenkbar, zu schnell fahren viele Autofahrer durch den unübersichtlichen Kurvenbereich. Als dann in der vergangenen Woche noch ein Müllwagen im Straßengraben landete, war für die Familie Luitjens im Holler Weg das Maß voll: „Hier muss sich etwas ändern“, sagt Marco Luitjens. Das Problem aus Sicht der Anwohner: Ihre Sorgen werden von der Gemeinde nicht ernst genommen.

Die Luitjens wohnen am Holler Weg, direkt im Kurvenbereich, dort, wo Tempo 30 herrscht. „Es hält sich nur kaum jemand dran“, sagt Oliver Luitjens, der zusammen mit seiner Frau Imke und seiner Tochter schon seit vielen Jahren am Holler Weg lebt. Als die Straße vor mehr als zehn Jahren im weiteren Verlauf neu befestigt wurde, gingen die Probleme los. „Und dann kamen die Navis“, erinnert sich Oliver Luitjens. Seitdem sei die kleine Straße zur Durchfahrt geworden und vor allem Ortsunkundige würden von den Navigationsgeräten durch die Straße „Zur Hollen“ gelotst. „Wenn die hier blitzen würden, dann würden sie viele Führerscheine bekommen“, ist sich Marco Luitjens sicher. Aber auch Busse oder eben Müllwagen würden sich nicht immer an die Tempo-Vorgaben halten.

„Wir haben schon häufig bei der Gemeinde Bescheid gesagt und auch die Polizei schon angesprochen“, so Oliver Luitjens. Aber bis auf eine Verkehrsüberwachung in der Ferienzeit und außerhalb des Bereichs in dem Tempo 30 gilt, sei nichts passiert. Bremsschwellen, regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen, irgendetwas müsse man doch tun können, sind sich die Luit­jens sicher. „Wir würden gerne zusammen mit der Gemeinde an einer Lösung arbeiten. Es kann doch nicht sein, dass erst etwas passieren muss“, appelliert Oliver Luitjens an die Verwaltung.

Claus Arne Hock
Volontär, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2743

Weitere Nachrichten:

Polizei

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.