• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Vereine legen in Hoyerswege eine Schippe drauf

23.04.2019

Hoyerswege Nach mehr als vier Jahren Planung und Vorbereitung war es ein ermutigender Beginn: Zum symbolischen ersten Spatenstich für das neue Vereinsheim mit Sport- und Schießanlage in Hoyerswege fanden sich am Sonnabend bei bestem Wetter rund 150 Gäste auf dem Bauplatz An der Hackhost ein – deutlich mehr als erwartet. „Wir wollen jetzt Nägel mit Köpfen machen“, sagte Dieter Coldewey vom Bauausschuss.

Vier Jahre habe man gekämpft, so Coldewey, und wolle nun vor allem den Privatspendern zeigen, dass es endlich vorangeht. Schützenverein, TSV, Ortsverein und die Speelkoppel Hoyerswege beteiligen sich am Bau des gemeinsamen Vereinsheims. „Wir haben das Ziel, Mitte 2020 fertig zu sein“, sagte Coldewey. Die Zeit drängt, da die vor zwei Wochen bewilligten EU-Fördergelder – insgesamt 90 000 Euro – aus dem Leader-Programm noch in diesem Jahr verwendet werden müssen.

Bauleiter Friedhelm Mahlstedt kündigte an, dass die Vereine viele Arbeiten in Eigenleistung erbringen wollten. „Das fing heute schon an,“ sagte er, denn für die Auskofferarbeiten auf dem Gelände musste nur der Diesel für die Bagger bezahlt werden – mehr nicht. Schon in den nächsten Tagen soll das Fundament gegossen und in zwei bis drei Monaten – sofern alles klappt – bereits das Richtfest gefeiert werden.

Für den Neubau werden derzeit Kosten von rund 550.000 Euro kalkuliert, von denen ein Teil aus Spenden finanziert werden soll. 42.000 Euro seien bisher durch Vereinsmitglieder zusammengekommen, berichtete Coldewey.

Für die hohe Spendenbereitschaft bedankte sich auch Inge Holschen, Vorsitzende des Schützenvereins Hoyerswege. „Unser Baukonto freut sich über jede weitere Einzahlung. Außerdem wird jetzt jede helfende Hand benötigt“, sagte sie.

„Es ist beeindruckend, dass auch heute noch solche Projekte auf den Weg gebracht werden können“, lobte im Namen des Landkreises Oldenburg der stellvertretende Landrat Günter Westermann.

Arne Haschen Volontär, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2743
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.