• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Prüß lenkt Geschicke des Bürgerbusses

12.04.2019

Hoykenkamp Der Ganderkeseer Bürgerbusverein hat seit Mittwochabend eine Ehrenvorsitzende: Für den Vorschlag des neuen Vorstands, die Verdienste der Initiatorin und langjährigen Vorsitzenden Hanna Otter-Sandstedt auf diese Weise zu würdigen, gab es bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Menkens ungeteilte Zustimmung und anhaltenden Applaus.

Auch die engsten Mitstreiter Hanna Otter-Sandstedts wurden geehrt: Stellvertreter Rolf Kuhlmann und Ehemann Heinz Otter, der bis dato die Fahrdiensteinsatzleitung innehatte, wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Alle drei stellten sich 15 Jahre nach Vereinsgründung nicht mehr zur Wahl.

Die neue Vereinsführung

Den neuen Vorstand des Vereins Bürgerbus Ganderkesee bildet Vorsitzender Günter Prüß, bislang 3. Vorsitzender, zusammen mit Dietrich Helmers (2. Vorsitzender) und Thomas Herrmann (3. Vorsitzender). Beide waren bisher Mitglieder des Beirats. Als Schriftführerin wurde Gabriela Brand wiedergewählt, die Kassenführung hat kommissarisch Tamara Prüß übernommen, nachdem der bisherige Amtsinhaber im Vorfeld der Versammlung kurzfristig nicht mehr zur Verfügung gestanden hatte.

Fahrdiensteinsatzleiter ist jetzt Bernhard Thierse, der bislang schon im Beirat des Vereins mitgearbeitet hatte. In den Beirat wählte die Versammlung Thierses Vorgänger Heinz Otter, Rüdiger Tätzel und Manfred Berner. Sämtliche Wahlen erfolgten einstimmig.

Die Übergabe an ihre Nachfolger indes hatten sie akribisch vorbereitet. Ein Dreivierteljahr lang hatten sie neben der üblichen Vorstandsarbeit regelmäßig eine „Zukunftswerkstatt“ einberufen – geleitet vom Anspruch, der auch ihr „mittelständisches Unternehmen“, den Busbetrieb, geprägt hat: Verlässlichkeit.

In einem Bildervortrag zog Kuhlmann Bilanz der zurückliegenden Jahre. Von der ersten Bürgerbus-Idee über die steinigen Anfänge, die ersten Erfolge, das Wachstum, aber auch die Überforderung des Systems „Bürgerbus“ während der Flüchtlingswelle bis hin zur Gegenwart vollzog er jene Entwicklung nach, die viele der Anwesenden unmittelbar erlebt hatten. Neben vielen der derzeitigen 40 Fahrer waren auch ehemalige unter den Teilnehmern der Versammlung. „Dieses starke Team ist der Schatz des Vereins“, so Kuhlmann. „Den gilt es zu bewahren.“

Ganderkesees stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler bezeichnete es als „ein Geschenk, dass sich so viele Frauen und Männer einbringen“. Der Ganderkeseer Bürgerbus sei über die Jahre „zum Erfolgsrezept geworden“. Christel Zießler vertrat zusammen mit Sabine Finke, Fachdienstleiterin Verkehr, Bürgermeisterin Alice Gerken, die verhindert war und ihre Grüße per Brief ausrichten ließ. Dies tat auch FDP-Fraktionschefin Marion Daniel, deren anerkennende und sehr persönliche Worte an Hanna Otter-Sandstedt viel Beifall ernteten.

Große Anerkennung zollte auch Reinhard Siemer, Vorsitzender des Heimat- und Ortsvereins Elmeloh-Almsloh, der scheidenden Vorsitzenden. Sie habe sich trotz heftiger Enttäuschungen nie von ihrem Ziel abbringen lassen und „viel für Elmeloh und Almsloh geleistet“. Siemer – das hat beim Bürgerbusverein Tradition – fungierte anschließend auch als Wahlleiter, als es an die Besetzung der Nachfolge ging (siehe Info-Kasten).

Der neue Bürgerbus-Vorsitzende Günter Prüß versprach, dass er sich bemühen werde, den Verein im Sinne des bisherigen Vorstands weiterzuführen – auch in Bezug auf die Pflege des ehrenamtlichen Fahrerteams, die seiner Vorgängerin ein wichtiges Anliegen war. Die geselligen Aktivitäten außerhalb der dienstlichen Treffen werde es auch weiterhin geben.

Als Aufgaben für die nahe Zukunft hat der neue Vorsitzende sich und seinem Team unter anderem die Akquise neuer Fahrer und auch Sponsoren gesetzt. Zwar hatte der Bericht der kommissarischen Kassenführerin Tamara Prüß zuvor ein ausbalanciertes Verhältnis von Ausgaben und Einnahmen aufgewiesen. Doch 2020 ist laut Prüß die Ersatzbeschaffung für eines der Fahrzeuge erforderlich. Zudem habe ein großer Sponsor seinen Rückzug angekündigt.

Ungeachtet dessen wird ein Fahrgast für Fahrten mit dem Bürgerbus künftig nichts bezahlen müssen: Hanna Otter-Sandstedt erhielt einen Fahrausweis auf Lebenszeit.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.