• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Verein ermöglicht Einblicke in die Zuchtarbeit

27.09.2017

Hude Der Kaninchenzuchtverein I 104 Hude bietet mit seiner 36. Rassekaninchenschau an diesem Samstag, 30. September, und Sonntag, 1. Oktober, wieder einmal einen Einblick in die jährliche Zuchtarbeit an. Mehr als 200 Kaninchen aus 25 verschiedenen Rassen und Farbschlägen werden präsentiert und auch zum Verkauf angeboten. Die Züchter dieser Tiere kommen aus drei Landesverbänden und stellen erstmals auch Bastelarbeiten mit aus.

Die Ausstellung findet im Vereinsheim am Vielstedter Kirchweg 3 in Hude statt. Geöffnet ist die Schau am Samstag von 9 bis 18 Uhr und Sonntag von 9 bis 17 Uhr.

Die Schirmherrschaft hat Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew übernommen. Ihn vertretend wird der stellvertretende Bürgermeister Dirk Vorlauf die Schau am Samstag um 15 Uhr feierlich eröffnen.

Besucher sind an beiden Ausstellungstagen herzlich willkommen. Es gibt eine Kaffeetafel und auch eine Würstchenbude ist aufgebaut. Auf die Kinder wartet wieder eine Hüpfburg. Und natürlich gibt es auch ein Streichelgehege mit Zwergkaninchen für die jungen Besucher der Veranstaltung.

Alle Tiere seien von drei amtlichen Preisrichtern zuvor bewertet und tierärztlich geimpft worden. Das teilt Marion Budde, Schriftführerin des Zuchtvereins, mit.

Wer Fragen zu Zucht, Pflege und Ernährung der Kaninchen hat, kann sich an die Vereinsmitglieder vor Ort wenden, die gerne Auskunft über dieses Hobby geben. Weitere Infos gibt es auch im Internet:


     www.kaninchenzucht.de/i104