• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Alle Jahre wieder: Bäume schreddern für guten Zweck

04.01.2018

Hude Viele Menschen lassen ihre geschmückten Tannenbäume mindestens bis zum Fest Heilige Drei König (6. Januar) stehen. Andere werfen die ausgedienten Tannen auch gleich nach Weihnachten oder spätestens nach Silvester aus dem Haus.

Wohin mit dem Baum? – Das ist dann die Frage in vielen Haushalten. Im Klosterort Hude gibt es seit mehr als zwanzig Jahren einen besonderen Service von der Firma Alzog.

Karl-Heinz Alzog fährt dieses Mal am Samstag, 13. Januar, mit dem großen Schredder vor. Für die Entsorgung wird ein Entgelt von zwei Euro pro Baum genommen.

Die Einnahmen spendet Firma Alzog einer Einrichtung in Hude.

Im vergangenen Jahr profitierte davon der katholische Kindergarten St. Marien. Im Jahr zuvor war es der Waldorfkindergarten. In der Regel sind es so um die 250 Bäume, die bei den jährlichen Terminen in den Schredder wandern und so einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt werden.

Die diesjährige Schredderaktion beginnt am Samstag, 13. Januar, bei der Grundschule Hude Süd, Glatzer Straße (9 bis 9.45 Uhr).

Der Schredder steht anschließend von 10 bis 10.45 Uhr auf dem Grünstreifen an der Straße Hohelucht, zwischen den Straßen Dachsweg und Im Obstgarten. Von 11 bis 11.45 Uhr wird auf dem Schützenplatz (Auf dem Klüterort) geschreddert, von 12 bis 12.45 bei der Grundschule Jägerstraße und zum Abschluss von 13 bis 13.45 Uhr auf dem Parkplatz am Hermann-Löns-Weg.

Die Firma Alzog bittet ausdrücklich darum, die Weihnachtsbäume nur zu dem jeweils genannten Termin abzuliefern und nicht bereits im Vorfeld oder im Nachhinein bei den vorgesehenen Standorten abzulagern, heißt es in einer Mitteilung der Gemeindeverwaltung.

Und natürlich sollten die Bäume auch keinen Schmuck mehr tragen.

Bei den angegebenen Zeiten kann es Verzögerungen geben durch unterschiedliches Aufkommen an den Schredder-Standorten. Dafür bittet Firma Alzog vorab um Verständnis.

Die Gemeindeverwaltung unterstütze die Aktion der Firma Alzog, da hiermit ein sinnvoller Beitrag zum Umweltschutz geleistet werde. Den Bürgerinnen und Bürgern werde so eine ordnungsgemäße Entsorgung der ausgedienten Weihnachtsbäume ermöglich, betont Martina Rinau von der Gemeindeverwaltung.

Klaus Derke
Hude
Redaktion Hude
Tel:
04408 9988 2721

Weitere Nachrichten:

Grundschule Hude | Weihnachten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.