• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Er ist der Neue auf dem Wochenmarkt

18.10.2019

Hude Es gibt einen Neuen auf dem Huder Wochenmarkt, und sein Name ist Alush Jakubi. Gemeinsam mit Selina König-Hollrah, einer seiner vier Mitarbeiterinnen, und Mitarbeiter ist der 28-Jährige jeden Freitag von 14 bis 18 Uhr vor Ort und verkauft seine Brotlaibe, Brötchen und Kuchen. Das Besondere an dem Bäckereistand: Ein Holzbackofen.

„Seit Anfang September ist der Stand beim Wochenmarkt vertreten“, sagt Silvia Schubert von der Gemeinde, die den Markt betreut, „und er wird sehr gut angenommen“. Mit der Holzofenbäckerei Ripken aus Augustfehn kommt ein neues Konzept auf den Markt, wie Schubert erklärt, denn es werden dort nicht nur Backwaren verkauft, sondern direkt eine Show geliefert. „Sie kommen mit einem Holzbackofen und es werden vor Ort die Waren gebacken“.

Damit der Ofen auch mit genug Hitze auf dem Wochenmarkt ankommt, wird er bereits am Vormittag angeheizt, erklärt Jakubi, der sich seit dem 1. Juni dieses Jahres als Franchise-Unternehmer selbstständig gemacht hat. „Um halb elf zünde ich den Ofen an. Um halb eins bin ich dann auf dem Markt.“ Dafür nutzt der gelernte Bäcker Holz, damit die Waren später auch den rauchigen Geschmack erhalten.

„Wenn ich auf dem Markt bin, schiebe ich die Glut von den Steinplatten runter.“. Dort befindet sich ein weiteres Fach, wo die Glut weiter glühen kann und der Backofen heiß bleibt. „Wenn er zu kalt wird, feuere ich mit Gas nach“, sagt Jakubi. Allerdings sind die Backwaren darin keine Teiglinge, sondern bereits gebackene Waren. „Sie werden vor Ort doppelt gebacken. Dann bildet sich eine schöne Kruste und der Geschmack macht viel mehr her“, sagt der Augustfehner.

Mit dem Ripken-Stand verfolgt die Gemeinde auch ein ganz bestimmtes Ziel. Man wolle mehr Jüngere anlocken. „Wir haben hier in Hude unsere Stammhändler. Händler die auch schon seit 30 Jahren dabei sind. Aber viele hören aus Altersgründen auf“, sagt Schubert. So kam auch der Ripken-Stand nach Hude. Dort hörten zwei Marktbeschicker aus Altersgründen auf.

„Wir wollten schon immer nach Hude“, sagt Jakubi, „Wir brauchten noch einen Markt für den Freitag.“ Neben dem Huder Wochenmarkt verkaufen Jakubi und sein Team auch dreimal in der Woche auf dem Lamberti-Markt in Oldenburg.

Doch fast wäre daraus nichts geworden, denn Schubert hatte bedenken: „Ripken hat es über andere Händler erfahren und sich bei uns beworben, weil sie gehört haben, dass wir einen guten Markt in Hude haben“, sagt Schubert. „Eigentlich wollte ich ihn erst gar nicht haben. Ich dachte, wenn er mit seinem Ofen kommt, qualmt er den ganzen Markt voll.“ Doch nachdem Jakubi ihr den Backofen auf Rädern erklärt hatte, war das kein Thema mehr.

Worauf der Bäcker besonders großen Wert legt, ist sein Reinheitsgebot: „Alles ist ohne Konservierungsstoffe hergestellt. Deshalb kaufen die Leute es auch gerne. Sie können es einfrieren, auftauen, und es schmeckt immer noch gut.“ Laut Jakubi fragen seine Kunden direkt nach, was in den Waren enthalten ist. „Die Leute sind daran interessiert, dass sie Informationen kriegen.“ Und er kennt von jedem Brotlaib, Brötchen oder Kuchen alle Inhaltsstoffe, versichert er.

Soeke Heykes Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.