• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Ärger über kaputten Aufzug

07.08.2019

Hude Die Bahnsteige 2 und 3 des Huder Bahnhofs sind wieder einmal nicht per Aufzug zu erreichen. „Schon seit einer Woche ist der Aufzug kaputt“, berichtet Hans Stamer­eilers am Dienstagmittag. Der 79-jährige Rentner, der im Seniorenzentrum Wüsting lebt, ist nicht mehr so mobil. Ohne Rollator geht es nicht. Auch am Dienstagmittag drückt er mal wieder vergeblich den Knopf für die Fahrstuhltür im Bahnhofstunnel. Denn der Zettel, auf dem bislang stand, dass der Aufzug zu Gleis 2/3 defekt sei, ist nicht mehr da. Aber repariert worden ist der Aufzug nicht. Nichts rührt sich.

Andere Leute bitten

Stamereilers fährt öfter mal nach Hude. Gerne nutzt er dafür die Nordwestbahn. Er ärgert sich, dass sich keiner kümmert um den kaputten Aufzug. „Ich muss immer andere Leute bitten, meinen Rollator die Treppen zum Bahnsteig hochzutragen“, sagt Stamereilers.

In diesem Fall hat der NWZ-Redakteur geholfen. Stamer­eilers selber kann sich derweil noch mühsam am Treppengeländer hochhangeln, um rechtzeitig den Zug Richtung Oldenburg zu erreichen.

Wer nicht so mobil ist

Oben auf dem Bahnsteig steht Monika Lehmann. Die 77-jährige Huderin ist ebenfalls auf den Rollator angewiesen. Auch sie hat „einen jungen Mann“ gebeten, ihr den Rollator nach oben zu tragen. „Man ist immer auf Hilfe angewiesen“, sagt sie. Zum Glück sind die Huder sehr hilfsbereit.

Monika Lehmann ärgert sich ebenfalls sehr darüber, dass der Aufzug schon so lange nicht mehr funktioniert. Sie nutze die Bahn sehr oft. Und sie wisse, dass es noch viel mehr Menschen gebe, die nicht mehr so mobil seien und auf den Aufzug angewiesen seien.

Sabine Brunkhorst von der Pressestelle der Deutsche Bahn AG in Hamburg bedauerte am Dienstag, dass es so lange dauert mit der Reparatur. Durch Starkregen sei Wasser eingedrungen. Es sei abgepumpt worden. Und man habe alles trockengelegt. Leider habe sich herausgestellt, dass ein elektronisches Steuerteil in Mitleidenschaft gezogen worden sei. Das Ersatzteil sei bestellt. Sobald es geliefert sei, werde es eingebaut.

„Wir hoffen, dass das noch in dieser Woche passiert“, so Brunkhorst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.