• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Schlechte Stimmung bei Huder Pendlern

10.05.2019

Hude Oldenburg sei seit Montag quasi vollständig vom Eisenbahnverkehr abgehängt, die Züge strandeten regelmäßig in Hude, ein Schienenersatzverkehr existiere nicht – dies beklagte ein Leser am Dienstag gegenüber der NWZ. Was dran ist an diesen Vorwürfen, beantwortete eine Bahnsprecherin wie folgt – mit der Betonung, dass dies nur für die Züge der Deutschen Bahn gelte: Zwischen Delmenhorst und Oldenburg gebe es noch bis Freitag, 17. Mai, Bauarbeiten. Infolgedessen fallen beziehungsweise fielen an einzelnen Tagen vereinzelnd Züge aus. Dafür wurde jedoch ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Bei anderen Zügen gebe es zudem etwas verspätete Fahrtzeiten. Der geänderte Baufahrplan ist im Internet abrufbar (https://bit.ly/2vMSmzl).

Dass aufgrund der Gleisarbeiten derzeit öfter Züge in Hude strandeten, sei nicht der Fall, auch nicht, dass es in solchen Fällen keinen Schienenersatzverkehr für die Züge der Deutschen Bahn gebe, teilte die Bahnsprecherin mit.

Am Montag gab es jedoch einen Zwischenfall: Gegen 12.30 Uhr war bei Bauarbeiten ein Bagger umgekippt. Die Strecke musste daraufhin für eine Stunde gesperrt werden. Gegen 15 Uhr kam es dann zu Signalstörungen an der Strecke zwischen Hude und Delmenhorst. Grund war die Beschädigung von mehreren Kabeln durch eine Baumaschine. Ab 17 Uhr konnte jedoch ein Teil der Züge wieder mit Beeinträchtigungen fahren. Es waren zwei Busse im Einsatz. Am Dienstag konnte dann der Zugbetrieb wieder mit dem Baufahrplan aufgenommen werden, heißt es von der Bahnsprecherin.

Am Bahnhof Hude war die Stimmung unter wartenden Reisenden am Mittwoch trotz der Aussage der Bahnsprecherin nicht gut. Man wisse derzeit nie genau, ob der Zug überhaupt fahre, sagt eine Reisende. Dies, so die Bahnsprecherin, würde der Dynamische Schriftanzeiger (DSA) anzeigen. Eine andere Bahnfahrerin sagte, dass Verspätungen von bis zu zehn Minuten in letzter Zeit gar nicht mehr verkündet würden. Auch hier verwies die Bahnsprecherin auf den DSA: Unregelmäßigkeiten würden, sofern sie der Bahn bekannt seien, dort angezeigt.

Unmut herrschte am Huder Bahnhof vor allem über die zahlreichen Aushänge, die auf geänderte Fahrtzeiten, Schienenersatzverkehr und Gleisänderungen hinweisen. Es stehe „nichts drauf, was hilfreich wäre“, sagte eine Frau. Eine andere Reisende bemängelte auch die fehlenden Information zu Fahrplanänderungen. Von der Deutschen Bahn heißt es dazu, die Kritik an den Aushängen zu Fahrplanänderungen sei ihnen nicht bekannt.

Eine Pendlerin aus Hude, die regelmäßig mit Zügen der Deutschen Bahn fährt, sagte zudem, dass in diesem Falle auch die DB-App nicht hilfreich sei, da nur die regulären und nicht die Verbindungen laut Fahrplanänderungen auf den Aushängen angezeigt würden. Die Bahnsprecherin sagte dazu: „Nach persönlicher Prüfung der Infos im DB-Navigator sind die Züge laut Baufahrplan angegeben.“

Ein zusätzliches Problem am Huder Bahnhof sei, so die Pendlerin, dass vor Ort keine Ansprechpartner der Deutschen Bahn seien. Man wisse nicht, an wen man sich bei Fragen wenden könne. Dazu heißt es von der Bahnsprecherin: Auf jedem Bahnhof hänge ein Plakat mit den Informationen zum zuständigen Bahnhofsmanagement, einschließlich der Telefonnummer der 3-S-Zentrale: „Hier können Kunden im Bedarfsfall anrufen.“

Nathalie Meng Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.