• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

In Huder Bäckerei bleibt Backofen erst einmal kalt

20.07.2018

Hude Ein traditionsreiches Huder Familienunternehmen ist offenbar wirtschaftlich gehörig ins Wanken geraten. Die Bäckerei Spanhacke hat ihr Hauptgeschäft an der Schützenstraße in Hude sowie die drei noch vorhandene Filialen in Hude und im Umland vorerst geschlossen, wie Geschäftsführer Jürgen Spanhacke auf Nachfrage der NWZ bestätigte. Auf ausgehängten Zetteln werden die Kunden um Verständnis gebeten.

Jürgen Spanhacke war massiv ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, weil er Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Lohn vorenthalten haben soll. Es gab nach Informationen der NWZ Verfahren vor dem Arbeitsgericht, die mit Versäumnisurteilen bzw. auch Vergleichen endeten. Zuletzt berichtete auch ein Fernsehteam darüber, weil Mitarbeiterinnen ihr Geld trotz der Urteile noch nicht bekommen haben wollten.

Jürgen Spanhacke sprach gegenüber der NWZ davon, dass in den Darstellungen nicht alles stimme. Ein alter Familienbetrieb werde so ganz in den Dreck gezogen.

Um sich zu sammeln und alles aufzuarbeiten, habe man kurzfristig beschlossen, die Läden zunächst für ein paar Tage zu schließen. Gemeinsam mit seinem Bruder, der Gesellschafter der Firma sei, seit der Vater gestorben sei, würde man versuchen, Lösungen zu finden.

Wie diese Lösungen aussehen sollen, das ist laut Spanhacke offen. Man wolle schauen, ob es Sinn mache, den Betrieb weiterzuführen und die enorme Arbeitsbelastung in der Backstube weiter auf sich zu nehmen oder nicht.

Spanhacke hat derzeit nach eigenen Angaben noch 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. .

Seit 1909 gibt es den Familienbetrieb in Hude, der in der vierten Generation geführt wird.

Im Jahr 1994 hatte Jürgen Spanhacke den von seinem Urgroßvater August gegründeten Betrieb mit sieben Angestellten übernommen. Als das Unternehmen im Dezember 2009 seinen 100. Geburtstag feierte, hatte es, wie die NWZ seinerzeit berichtete, 93 Mitarbeiter an elf Standorten im Oldenburger Land.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.