• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Standesamt: Hude ist für Heiratswillige eine Trau(m)gemeinde

06.09.2012

Hude Hude ist für Heiratswillige eine Trau(m)gemeinde: Seit 2006 konnte die Zahl der Eheschließungen, die die Standesbeamten vollzogen haben, um fast 100 Prozent gesteigert werden. „In diesem Jahr werden wir die Hunderter-Marke knacken“, freut sich Bürgermeister Axel Jahnz. So viele Trauungen habe es bisher noch nie gegeben. Derzeit liegt die Zahl der Eheschließungen bzw. der Anmeldungen für 2012 bei 96.

Wesentlichen Anteil am Huder Hochzeitsboom hat der Klosterbezirk – das besondere Ambiente der Ruine wird von frisch Vermählten als Fotokulisse geschätzt, und immer mehr Heiratswillige lassen sich zuvor in der benachbarten Wassermühle in den Hafen der Ehe geleiten. „Das hat schon ein bisschen was von einem Event“, weiß Uwe Schubert, der bereits seit 1980 den Bund fürs Leben besiegelt und damit Hudes dienstältester Standesbeamter ist. „Die Klostermühle hat dem Rathaus den Rang abgelaufen“, sagt Schubert. Mit 43 Eheschließungen ist das historische Gemäuer, das die Gemeinde von Eigentümerin Margaretha von Witzleben gemietet hat, Trauort Nummer eins. Hochzeitsgesellschaften mit bis zu 80 Gästen finden dort Platz. In der benachbarten (kleineren) Klosterremise haben sich in diesem Jahr bisher 27 Paare das Ja-Wort gegeben. im Rathaus waren es 26.

Mit Abstand beliebtester Tag, um sich trauen zu lassen, ist der Sonnabend: 47 Brautpaare haben sich diesen Tag ausgesucht. Als Termine bietet die Gemeindeverwaltung in den Monaten April bis September den ersten und dritten Sonnabend sowie von Oktober bis März jeweils den ersten Sonnabend im Monat an.

Bis zu vier Trauungen finden sonnabends hintereinander statt – „wir teilen uns dann auf“, sagt Schubert. Denn eine Eheschließung sehr „längst keine reine Amtshandlung“ mehr. Jede Trauung, die in der Regel etwa 30 Minuten dauert, sei sehr persönlich in der Ansprache durch die Standesbeamten. Das ermöglicht ein Vorgespräch mit den künftigen Eheleuten im Rathaus. „Es gibt keinen Text von der Stange“, verspricht Meike Bunger.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dafür nehmen die Heiratswilligen mitunter weite Wege auf sich: Zwar kommt die Hälfte aus der Gemeinde Hude, Bunger hat in diesem Jahr aber bereits ein Berliner Paar getraut, das übers Internet auf das Huder Angebot aufmerksam geworden war. Auch Delmenhorster (10), Bremer (8) und Oldenburger (3) Paare heiraten in Hude. „Das ist für uns erstklassige Imagewerbung“, frohlockt Bürgermeister Axel Jahnz.

Die Gebühren seien „moderat“ gehalten, findet Uwe Schubert. Wer in der Klostermühle heiraten möchte, muss 150 Euro für das Bereitstellen der Räumlichkeiten zahlen. Ist die Vermählung an einem Sonnabend, fallen 80 Euro als Extra-Gebühr an. Bei der Anmeldung einer Trauung werden pauschal 40 Euro fällig – darin enthalten ist die „Überprüfung der Ehefähigkeit“. Eine Gewähr für eine glückliche Ehe ist das indes nicht.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.