• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Schlauchturm als ein Brutplatz für Mauersegler

09.11.2018

Hude Die Entscheidung ist gefallen, sehr zur großen Freude etlicher Bürgerinnen und Bürger – der Turm kann bleiben. Nach ausgiebigen Diskussionen um den von der Gemeindeverwaltung vorgeschlagenen Abriss des alten Schlauchturms der Freiwilligen Feuerwehr ist Ende Oktober die Entscheidung für den Erhalt eines der letzten Wahrzeichen Hudes in der Parkstraße gefallen.

Darüber freut sich nicht nur Karin Rohde, Fraktionschefin der Grünen im Huder Rat, und die SPD, die sich sehr engagiert für den Erhalt des Schlauchturmes eingesetzt hatten, sondern auch Uwe Tönjes und Tomma Renker von der Nabu-Ortsgruppe Hude.

Die Nabu-Vorsitzende und Betreuerin der Nabu-Kindergruppe, Tomma Renker, nutzte die Gunst der Stunde und erschien als Überraschungsgast zur Gründungsveranstaltung der Jugendfeuerwehr.

Sie überreichte dem Feuerwehrnachwuchs bei dieser Gelegenheit drei Nistkästen für Mauersegler. „Die stattliche Höhe des ausgedienten Schlauchturmes bietet sich zur Anbringung dieser Nisthilfen hervorragend an“, so Renker, „und die Nabu-Kindergruppe und ich stehen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite“. Speziell der Mauersegler steht bereits auf der Vorwarnliste der Roten Liste gefährdeter Brutvögel. Durch künstliche Nisthilfen kann die Wohnungsnot der Flugkünstler gemindert werden. Als Nistplatz bevorzugen die Vögel hohe Gebäude, am liebsten Spalten, Verblendungen oder Nischen in Fassaden. Leider gehen durch Sanierungen viele dieser Plätze verloren.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, die sich aktiv für Natur- und Tierschutz einsetzt, hat die Nabu-Ortsgruppe Hude bei der Anschaffung von 800 Nistkästen für verschiedene bedrohte Vogelarten unterstützt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.