• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Betreuung In Hude: „FreiRaum“ bezieht neue Räume

17.10.2019

Hude /Wüsting Öffnet man die Tür an der Raiffeisenstraße 6 in Hude Wüsting, ist man schon mittendrin. Hier ist Veronika Selchert mit ihrem Unternehmen „FreiRaum“ im Juli dieses Jahres hingezogen. Gemeinsam mit ihren zwölf Angestellten bietet sie Betreuungs- und Entlastungsangebote an. Dazu gehören unter anderem Pflegeberatung und Pflegebegleitung bis zum Pflegegrad zwei sowie Alltagsbegleitung, zum Beispiel zum Arzt oder Frisör. Hinzu kommen haushaltsnahe Dienstleistungen, wie das Putzen des Zuhauses. „Die Idee kam mir in der Ausbildung zur Krankenschwester, mich in der Pflege selbstständig zu machen“, sagt Selchert.

Der Umzug des Unternehmens „FreiRaum“, das seit Dezember 2017 ein anerkannter Leistungsträger ist, war Anlass für den FDP-Ortsverband Hude-Wüsting, sich einmal in den neuen Räumen umzusehen. Das Herzstück ist der große Raum, den man direkt beim reingehen betritt. Selchert hat damit noch große Pläne: „Ich möchte diesen Raum für musikalisches und kreatives Beisammensein in Kleingruppen nutzen“, sagt die Geschäftsführerin. „Viele sind so isoliert Zuhause, das sie gar nicht vor die Tür wollen. Mit unseren Bezugskräften können sie hier in einem geschützten Rahmen etwas machen.“

Eröffnungsfeier in den neuen Räumen

Die Eröffnungsfeier der neuen Räume von „FreiRaum“ findet am Dienstag, 22. Oktober, 16 bis 19 Uhr, statt. Es wird das Konzept vorgestellt und Informationen gegeben. Interessierte können sich bis Freitag, 18. Oktober, anmelden unter Telefon  04484/9570822 oder per Mail selchert@freiraum-seniorenkonzept.de.

Wilfried Harfst beäugte hingegen das Klo ganz genau. „Es ist behindertengerecht. Hier kann man auch mit dem Rollstuhl rein“, sagt die Vertretungskraft Jessica Breuer. In der Gemeinschaftsküche wurde der Rundgang beendet. „Hier versammelt sich das ganze Team einmal im Monat“, sagt Selchert. „Alles ist wirklich herrlich eingerichtet“, fasst Fraktionsvorsitzende Marlies Pape den Rundgang zusammen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben den zwölf Angestellten hat die Geschäftsführerin Selchert aktuell fünf Bewerber. Sie alle müssen eine 20 bis 30-stündige Schulung absolvieren, „bevor sie in den Einsatz gehen“. Not, geeignete Angestellte zu finden, hat Selcher nicht. „Es ist Fachpersonal, das aus der Pflege und Intensivpflege raus will, wie Krankenschwestern und Pfleger.“

Dabei beruht das Konzept darauf, dass ein Klient auch nur eine Bezugsperson und einen Stellvertreter hat. So werden sie zwei bis drei Mal die Woche oder einmal im Monat besucht. Je nach dem, wie groß der Pflegebedarf ist. Jeder, der mindestens den Pflegegrad eins besitzt, hat hierfür einen Anspruch auf 125 Euro im Monat, die von der Pflegekasse übernommen wird. „Ausgezahlt werden, kann dieser Betrag nicht“, sagt Selchert.

Doch das Angebot wird ab und zu auch ausgenutzt, wie Selchert sagt. „Es gibt Klienten, die wollen nur eine Putzfrau. Dann sag ich ganz klar, dafür habe ich keinen Bedarf und kündige den Vertrag.“

Das Unternehmen „FreiRaum“ ist im ganzen Landkreis Oldenburg im Einsatz. Insgesamt sind es aktuell 100 Klienten, die das Angebot nutzen. Der jüngste Klient ist dabei erst 16 Monate alt, der älteste bereits 96.

„Der Bedarf ist da“, weiß Selchert. „Es vergeht keine Woche, wo keine Anfragen kommen. Es gibt bereits eine sechsmonatige Wartezeit.“

Soeke Heykes Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2459
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.