• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Hunderte trotzen dem Aprilwetter

25.04.2016

Bookholzberg Bis zu sieben Grad Lufttemperatur, ordentlich Wind, gelegentlich Hagel, auch Schnee – die Wetterbedingungen für die zehnte Auflage des Bookholzberger Frühlingsmarktes am Sonntag waren nicht eben optimal. Trotzdem: Am weitgehend trockenen Vormittag sowie in trockenen Phasen am Nachmittag bummelten viele hundert Besucher über die westliche Geschäftsstraße – und hatten erkennbar Spaß.

Mehrere Aussteller hatten den Wetterkapriolen schon beim Aufbau Rechnung getragen. Beispiel DLRG: Weil „unser Zelt sich bewegt hat“, holte Ortsgruppenvorsitzender Heiko Girke schwere Grundgewichte für Bojen – zum Befestigen.

Auch viele Flohmarktverkäufer trotzten den Wetterunbilden. „Wir waren schon am Überlegen“, räumten Jörg und Anke Standow aus Weyhe ein. Letztlich habe „unser voller Dachboden“ den Ausschlag gegeben. Ihr Kommen sollte sich lohnen: Um 8 Uhr (drei Stunden vor Markt-Eröffnung) hatten sie den ersten Fahrradständer verkauft, um 11 Uhr waren unter anderem zwei Fahrräder versilbert.

Unter den ersten Standaufbauern waren um kurz nach 6 Uhr Mario Broszio und Romina Schröder. Obwohl da noch viele Flächen frei waren, entschieden sich die Ganderkeseer für einen Stand ganz am Ende der Bummelmeile, vor der LzO. Warum? „Man kann schnell wieder weg.“

Wie ein Magnet wirkte der gemeinsame Stand von Orts- und Heimatverein Bookholzberg/Grüppenbühren, Bürgerverein Hohenböken und Arbeitskreis Stedingsehre. Neben Stellwänden mit alten Ansichten lockten vor allem landwirtschaftliche Geräte. „Wir haben uns in diesem Jahr auf das Thema Kartoffelernte konzentriert“, erklärte Bürgerverein-Chef Hans-Joachim Wallenhorst.

Unterm Strich zufrieden war Dietmar Mietrach, Vorsitzender des Vereins „Wir in Bookholzberg“ (als Veranstalter). Alle Aussteller seien gekommen, dazu bemerkenswert viele Flohmarktfreunde. Wegen der B 212-Baustelle sei die Zahl der Besucher aus der Wesermarsch wohl geringer gewesen also in Vorjahren.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/oldenburg-land 
Video

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.