• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

WIRTSCHAFT: IDEE findet neue Verbündete im Osten

28.01.2009

GANDERKESEE Der Ganderkeseer Verein „IDEE in Niedersachsen e.V.“, der derzeit die Errichtung eines Holzkraftwerks in der Gemeinde vorantreibt (die NWZ berichtete mehrfach), sieht gemeinsam mit heimischen Unternehmen auch Chancen, in Russland Fuß zu fassen. Bei einem Besuch des stellvertretenden Gouverneurs der Region Jaroslawl, Andrei Wassiliwitsch, in Ganderkesee wurde über eine mögliche Kooperation beim Einsatz erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe gesprochen. Konkret ging es um Holzvergasungsanlagen, wie sie IDEE auch für den Standort Ganderkesee plant, und um Kleinwindkraftanlagen des Typs „GanWind“. Diese werden vom Ganderkeseer Unternehmen Hartmut Lehmkuhl entwickelt und produziert.

Ziel der Kooperation sei es, so IDEE-Vorstandsmitglied Sebastian Fröhlich, „deutsche Technologie nach Russland zu transportieren, um dort aus den vorhandenen Ressourcen regionale, dezentrale Energieversorgungslösungen zu realisieren“. Hans-Peter Heger sieht darin aber auch eine Möglichkeit, Arbeitsplätze in Ganderkesee zu sichern und sogar neue zu schaffen – neben der CO2-Minderung ein wesentliches Ziel von IDEE.

Der Gast besuchte auf Einladung des IDEE-Kooperationspartners Ennik GmbH mehrere Erneuerbare-Energien-Anlagen. Ennik, ein mittelständisches Unternehmen aus Olsberg (NRW) ist seit 15 Jahren mit Planung, Lieferung, Montage sowie Wartung moderner Energieerzeugungsanlagen in Deutschland und Osteuropa befasst.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei einem Gegenbesuch in Jaroslawl soll in den nächsten Monaten über konkrete Verträge zum Aufbau eines Energiekompetenzzentrums verhandelt werden, für das die Hauptstadt der gleichnamigen Region ein rund 30 000 Quadratmeter großes Grundstück zur Verfügung stellt.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.