• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Jäger suchen Naturschutzflächen

17.03.2011

DüNGSTRUP Wachwechsel beim Hegering Wildeshausen: Nach mehr als 24 Jahren gab Heiko Wittrock sein Amt als Hundeobmann ab. Als Nachfolger wurde während der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend in der Gaststätte Schönherr in Düng­strup Andreas Wilkens (47 Jahre) vorgestellt. Für sein Engagement erhielt Wittrock aus den Händen von Hegeringleiter Willi Möser die LJN-Verdienstmedaille in Silber.

Neben zahlreichen Ehrungen (siehe Kasten) standen die Jahresberichte im Blickpunkt. Bei der Auswertung des Streckenverlaufs fiel der Rückgang beim Schwarzwild von 51 (2009) auf 29 (2010/11) sowie bei Fasanen (659 auf 245) auf. „Der fast 40-prozentige Rückgang beim Fasan bereitet uns große Sorgen“, so Möser. Das Phänomen sei im gesamten Nordwesten zu beobachten und eventuell auf veränderten Ackerbau, den Einsatz neuer Pflanzenschutzmittel oder veränderte Brutaktivitäten zurückzuführen. Die Landesjägerschaft (LJN) habe dazu eine Studie in Auftrag gegeben.

In Vertretung von Naturschutzobmann Jörg Kramer wies Möser darauf hin, dass der Hegering dringend Flächen für Pflanzaktionen suche. „Die Mittel stehen bereit; es fehlen die Flächen.“ Landwirte, die Randflächen nicht mehr nutzen und in ein Biotop für die heimische Tierwelt umwidmen wollen, können sich direkt an den Hegering Wildeshausen wenden.

Schießobmann Kurt Müller berichtete von einer guten Beteiligung beim Reviervergleichsschießen. Mit 940 Punkten sicherte sich das Revier Holzhausen den Wanderpokal. Bei der Kreismeisterschaft gewann die Wildeshauser C-Mannschaft vor Ganderkesee den Titel. Lars Kosten, Obmann für Öffentlichkeitsarbeit, sucht weiter Helfer für das Infomobil der Jägerschaft. Die Hubertusmesse soll im November in Colnrade aufgeführt werden.

In seinem letzten Bericht als Hundeobmann wies Witt­rock darauf hin, dass es im Hegering mittlerweile 29 Hunde mit bestandener Brauchbarkeitsprüfung gebe. Allein im März haben fünf Tiere bestanden. Verdienstabzeichen erhielten die Jagdhundeführer Friedrich Ahlers, Jörg Brümmer, Willi Möser und Maik Plate.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.