• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Soziales: Jugendfeuerwehr arbeitet für die Opfer der Flut

14.06.2013

Wildeshausen Nachdem die Feuerwehrleute aus der Stadt Wildeshausen bereits im Hochwassereinsatz an der Elbe waren, wollen jetzt auch die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr helfen.

Zwar können sie selbst nicht aktiv an der Elbe zum Einsatz kommen, aber sie bieten ihre Arbeitskraft indirekt an. „Die Jugendlichen möchten in Firmen oder bei privaten Haushalten kleine Arbeiten übernehmen und das dabei verdiente Geld für die Opfer des Hochwassers spenden“, erklärt Nina Hohendahl, die jahrelang als Betreuerin bei der Jugendfeuerwehr aktiv war.

Möglich wäre zum Beispiel, dass die Jugendfeuerwehrleute den Firmenhof fegen, Rasen mähen, Regale einräumen oder Leergut sortieren. Den Lohn können die Unternehmen selbst festlegen.

Stattfinden soll die Aktion am kommenden Freitag, 21. Juni, sowie am Sonnabend, 22. Juni. Jeweils zwei oder drei Jugendliche kommen dann mit einem Ausbilder in das jeweilige Unternehmen oder zu dem jeweiligen Bürger, heißt es in der Ankündigung.

Der Erlös des gemeinnützigen Arbeitseinsatzes kommt ohne jegliche Abzüge den Opfern der Hochwasserkatastrophe zugute, versprechen die Organisatoren.

Unternehmen, aber auch Privatpersonen, die einen oder auch mehrere Helfer engagieren möchten, können sich ab sofort bei Nina Hohendahl (Telefon   0163/3221155) oder Kathrin Hogeback (Telefon   0151/ 65198619) melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.