• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Impfzentrum in Roffhausen
Bis 18.30 Uhr: 600 Biontech-Impfdosen müssen weg

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Verbandsarbeit: Junge Leute engagieren sich im Landvolk

28.02.2014

Dötlingen Mit verjüngter Vorstandsriege geht der Landvolkverband Dötlingen in die kommenden drei Jahre. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend im Schützenhof „Unter den Linden“ Dötlingen wählten die Landwirte den neuen Vorstand.

Neben der Wiederwahl des Vorsitzenden Uwe Abel und der Schriftführerin Anne Bruns konnte der über längere Zeit vakante Stellvertreter-Posten neu besetzt werden. Für das Amt bewarb sich gleich eine siebenköpfige Gruppe junger Landwirte, die allesamt das Vertrauen in einer Blockwahl erhielten. Demnach werden Björn Abel, Helge Vosteen, Focke Stöver, Helge Coldewey, Oliver Höfel, Jörg Lüschen und Michael Garms den Vorsitzenden Uwe Abel in seiner Arbeit unterstützen.

Einen Wechsel gab es auf der Position des Kassenführers. Dieter Hollmann hatte sich nicht mehr bereiterklärt, den Posten weiter zu führen. Mit gutem Grund, wie er meinte, denn nach 35 Jahren wolle er jetzt Platz machen für Jüngere. Ehrenvorsitzender Werner Abel betonte in seiner Laudatio, dass damit eine Ära im Ortslandvolk Dötlingen zu Ende ginge. „Dieter, du bist am 21. Februar 1971 Vertrauensmann im Landvolk geworden. Das Amt hast du bis 1996 geführt. Daneben bist du Nachfolger von Günther Osterloh als Kassenwart tätig gewesen und hast die Geschäfte für 35 Jahre geführt. Insgesamt sind es 43 Jahre im Landvolkvorstand. Das ist einmalig und wird es so wohl nicht wieder geben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dieter Hollmann ließ es sich nicht nehmen, auf die lange Zeit im Vorstand zurückzublicken. „Ich habe jede Demo für die Rechte der Landwirte mitgemacht. Auch die am 22. Februar 1999, als mit 50 000 Bauern in Brüssel demonstriert wurde.“ Daneben hat Hollmann vier Landvolk-Vorsitzende erlebt und begleitet. Doch nun möchte Hollmann es ruhiger angehen lassen.

Eingangs hatte Abel in seinem Bericht auf die Tatsache hingewiesen, dass sich bei ihm privat einiges verändert habe, aber auch in der Landwirtschaft. „Wir haben hier 80 Betriebe im Landvolk. Bauern, Lohnunternehmern Gartenbaubetriebe und mehr. So sehe es auch andernorts aus. Trotzdem schaffen wir es nicht, positiv in die Medien zu gelangen“, sagte Abel. „Kleinreden lassen müssen wir uns nicht. Wir leisten gute Arbeit.“ Sich der Öffentlichkeit zu öffnen, sei das Gebot der Stunde.

Abel erinnerte an die verbesserte Öffentlichkeitsarbeit des Landvolkes, aber auch an damit gestiegene Beiträge auf 4,50 Euro pro Hektar. Werbefilme entstanden wie der Streifen „Woher kommen Bratwurst, Steak und Co?“. Ein Film, der an die Grundschulen im Kreisgebiet im November des vergangenen Jahres verteilt worden war. Höhepunkte in 2013 seien auch das Milchfrühstück im Kindergarten Neerstedt und der Besuch eines Kindergartens auf dem Hof Spille in Nuttel gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.