• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Tiere: Kasernenton gilt nur Frauchen

26.05.2010

STEINKIMMEN Eigentlich herrscht auf dem Hundeplatz von Gerold Ammermann eine entspannte Atmosphäre. „Wenn wir hier Stress machen, haben auch die Hunde Stress“, betont er. Manchmal wird am Ton des 55-Jährigen dann aber doch deutlich, was dieser von Berufswegen macht: „Hunde an die Leine!“ schallt es dann im Kasernenton über den Platz hinter dem „Vielstedter Bauernhaus“. „Sonst hören die Frauen ja nicht auf einen“, schmunzelt Ammermann, der sein Geld seit 1986 hauptberuflich bei der Bundeswehr verdient – zunächst als Diensthundeführer, seit 1992 als Ausbilder der Vierbeiner.

Hobby wird zu Nebenberuf

Seit zehn Jahren hat der Steinkimmer aber noch einen Nebenverdienst: Im Jahr 2000 hat er seine „Mobile Hundeschule“ als Gewerbe angemeldet und somit sein Hobby zum zweiten Mal zum beruflichen Standbein gemacht. Lernen könnten die Kursteilnehmer all das, was sie „für den Hausgebrauch benötigen“, sagt der gebürtige Huder, der seit 1974 erfolgreich mit Hunden im Sportbereich arbeitet und in Steinkimmen selber Schäferhunde züchtet.

Die Idee dazu wurde in den Anfängen der Kampfhund-Diskussion geboren. „In meinem Bekanntenkreis gab es mehrere Halter, die Tiere der Kategorie 2 hatten“, blickt Ammermann zurück. Dobermänner oder Rottweiler gehörten seinerzeit dazu.

Seitdem hält Ammermann engen Kontakt zum Landkreis Oldenburg. Aktuell liefen etwa Gespräche über die Abnahme des Sachkundenachweises, den sogenannten Hundeführerschein. „Derzeit ist es Haltern nicht möglich, ohne Verbandszugehörigkeit die Begleithundeprüfung abzulegen“, sieht Ammermann durchaus Handlungsbedarf.

Keine Frage der Größe

Dabei gehöre eine vernünftige Erziehung bei jedem Hund dazu, betont der gelernte Installateur. „Auch kleine Hunde müssen erzogen werden“, tritt er einem verbreiteten Irrglauben entgegen. Auf dem Hundeplatz toben deshalb auch Jack Russel und Schäferhund, Pudelmix und Boxer-Hündin, Golden Retriever und Foxterrier gemeinsam – und lernen miteinander. Unabhängig von Größe und Rasse gelte nämlich: „Triebanlagen kann man nicht einfach abschalten. Man muss einen anderen Trieb finden, damit sich der Hund ausleben kann.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch eine antiautoritäre Erziehung sei nicht möglich, so Ammermann. „Wenn der Hund im Familienverband lebt, hat er immer am Ende der Kette zu stehen.“ Bei der Erziehung müsse man immer an die natürlichen Instinkte denken. „Wenn es Probleme mit einem Hund gibt, liegt das meist an den Haltern.“

Geübt wird seit rund sechs Jahren nicht nur auf dem Schützenplatz am „Burnhus“. Schließlich trägt seine Hundeschule das Adjektiv „mobil“ im Namen: Regelmäßig gehen die Grup­­­pen auch in Ganderkesee ins Dorf, um mit den Hunden „neutrales Verhalten“ zu trainieren. Soll heißen: vor dem Bäcker nicht bellen und im Eiscafé ruhig unterm Tisch liegen – damit Frauchen und Herrchen entspannt ihr Eis genießen können.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.