• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

HIMMELSTHÜR: Ketten aus Kernen und Kreativangebote im Keller

30.11.2009

WILDESHAUSEN „Das macht richtig Spaß“, sagt Juliano, als er einen Umhang aus grünem Filz für sein Apfelmännchen ausschneidet. Der Siebenjährige ist an diesem Sonnabend mit seinem Opa zum Weihnachtsmarkt der Diakonie Himmelsthür gekommen und zeigt sich begeistert von den Kreativangeboten im Keller des Hauses Emsland. An vier Tischen werden dort Kerzen verziert oder Wichtel aus Salzteig fertiggestellt. Auch vier Konfirmanden helfen mit, erklärt Gerda Krause.

Trotz strömenden Regens zieht es am Sonnabend erneut Hunderte zum Hüttendorf vor dem Haus Emsland. Mehr als 30 Mitarbeiter, unterstützt von 15 ehrenamtlichen Helfern, sind an insgesamt 30 Ständen aktiv, wie Helga Weller, die Leiterin der Tagesförderung, sagt. Wie die sprichwörtlichen warmen Semmel gehen die etwa 70 Adventsgestecke über den Verkaufstresen. Zu sehen sind am Stand auch große Rechenschieber aus Holz und bunt angemalte Wäscheklammern. „Unsere Idee ist, das in Serie zu produzieren“, sagt Gabi Scholz von der Tagesförderung.

Erstmals seinen Stand aufgebaut hat Gregor Kulbach aus Dötlingen. Er bietet gemeinsam mit Sohn Ole (11) Ketten aus Obstkernen an. Genutzt werden alle möglichen Kerne – von der Schlehe bis zur Aprikose. „Der Pfirsichkern ist am schwersten zu bearbeiten“, sagt Kulbach, der hauptberuflich als archäologischer Restaurator arbeitet.

Angelika Kirchgeorg gibt an einer Bude die etwa 300 Preise der großen Tombola aus. Wenige Meter weiter verkauft Agnes Lohmann filigran erstellte Geschenkkartons und bunte Holzsterne. Zum ersten Mal beim Weihnachtsmarkt vertreten ist auch Hildegard Asmus, die Handtücher, Decken und vieles mehr nach Wunsch bestickt. Und wer einmal übers Himmelsthür-Gelände chauffiert werden will, kann den Shuttle-Service von Peter Bossle nutzen.

Kartoffelpuffer, Bratwürstchen oder Leckeres aus der Pilzpfanne werden ebenso angeboten wie Crêpes oder Zuckerwatte. Brigitte Narozny und Ingrid Moikow verkaufen warmen Punsch. Der Festsaal des Hauses Emsland hat sich in ein Cafe verwandelt. Für die Helferinnen an der Kaffee- und Kuchenausgabe bleibt kaum Zeit zum Verschnaufen. Als Weihnachtsmann verkleidet verteilt Matthias Keese im Saal kleine Präsente. „Die vielen Vorbereitungen haben sich gelohnt“, meint Regionalgeschäftsführer Jörg Arendt-Uhde. Allein sein Wunsch, dass der Regen einem Schneeschauer weicht, bleibt an diesem Nachmittag unerfüllt.

Mehr Bilder: www.NWZonline.de/fotos-landkreis

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.