• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

ZUKUNFTSTAG: Kinder erobern Welt der Berufe

27.04.2007

WILDESHAUSEN Kinder waren beim Landrat ebenso zu Besuch wie beim Schwimmmeister. Die Angestellten standen Rede und Antwort.

Von Anja Biewald WILDESHAUSEN - „Oh Mann, das ist ganz schön schwer“, musste die elfjährige Franziska Lindenthal leicht prustend einräumen, als sie versuchte, ein großes Glas mit einer Wasserprobe der Hunte an einem langen Stab aus dem Fluss zu heben. Sie ist eben einfach noch zu klein, um den Job von Polizeikommissar Andreas Wieting schon zu übernehmen, der dieser Aufgabe normalerweise nachgeht. Doch am „Kinder-Zukunftstag 2007“ war gestern alles etwas anders und die Schüler hatten die Möglichkeit, gleich in verschiedene Berufe hinein zu schnuppern – darunter auch den der Polizisten. So konnten die Jungen und Mädchen beispielsweise die Geschwindigkeiten von Fahrzeugen auf der Heemstraße messen und später Fingerabdrücke von Suppentellern nehmen. Auch den Zellentrakt der örtlichen Wache bekamen die 36 Kinder von innen zu sehen. Andreas Wieting zeigte, wie Boden- und Wasserproben im Falle von möglichen Umweltdelikten entnommen werden, während Polizeioberkommissar Ralf Berwanger den

Umgang mit einem Gassuchgerät erläuterte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch nicht nur auf der Polizeiwache war viel los: Im Kreishaus begrüßten Landrat Frank Eger, der Personalratsvorsitzende Carsten Sünramm, die Gleichstellungsbeauftragte Ina-Maja Lemke-Hadick und ihre Mitarbeiterin Barbara Kramer 22 Jugendliche, die vom Straßenverkehrs- bis zum Gesundheitsamt verschiedene Stationen besuchen konnten. „Und anschließend könnt Ihr mich richtig in die Mangel nehmen“, erklärte Eger bei der Begrüßung ironisch. Bei einer Rallye durch das Kreishaus erkundeten die Jungen und Mädchen, wie viele Ämter es in der Kreisverwaltung gibt und wie groß die Bandbreite der Ausbildungsberufe ist.

Zehn Mädchen und fünf Jungen waren in der Stadtverwaltung Wildeshausen unterwegs: Die Gruppe besichtigte einen Kindergarten, die Kläranlage, den Bauhof und das Kurbad. Die Angestellten lieferten spannende Informationen über ihre Aufgaben und zeigten den Besuchern ihre Arbeitsplätze. Schwimmmeister Rainer Flöte führte die Gruppe beispielsweise duch die Katakomben des Hallen- und des Freibades. Am Ende versammelten sich die Schüler im Jugendzentrum, wo Fotos von allen Stationen auf CD’s gebrannt wurden, damit jeder ein Andenken an den Zukunftstag 2007 hat.

Zukunftstag folgt

in Niedersachsen auf „Girls Day“

Einblicke in das Berufsleben von Erwachsenen boten sich gestern Schülern der Klassen fünf bis zehn beim „Kinder-Zukunftstag“ in Niedersachsen. Der Zukunftstag für Jungen und Mädchen folgt auf den so genannten „Girls Day“, an dem Mädchen klassische Männerberufe kennen lernen können.

Am Zukunftstag soll das Augenmerk der Kinder auf geschlechtsspezifische Aspekte der Berufsorientierung gelenkt werden. Die Kinder sollen Anstöße für ihre eigene Berufswahl finden. Maj-Britt Johannes, Schülerin am Wildeshauser Gymnasium, besuchte für einen Tag die NWZ-Redaktion in der Kreisstadt und war danach überzeugt: „Das könnte ein Beruf für mich sein.“

Informationen auch unter www.ms.niedersachsen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.