• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

soziales: Kinderkleiderkammer schließt

26.03.2010

WILDESHAUSEN Nach 20 Jahren ist Schluss. Die Baby- und Kinderkleiderkammer des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in Wildeshausen hatte am Mittwoch ihren letzten Ausgabetag im „Haus Felicitas“ an der Wittekindstraße 10.

Mechthild Bramlage, die Ortsvereinsvorsitzende des SkF, ist traurig über das aus ihrer Sicht „abrupte Ende“ des sozialen Dienstes, von dem mehr als 350 Mütter jährlich profitiert haben. Zwar sei die künftige Nutzung der Räume im „Haus Felicitas“ immer mal wieder diskutiert worden, die Entscheidung für eine Sanierung und anderweitige Verwendung sei jetzt aber doch „Knall auf Fall“ gekommen und habe sie doch ein wenig enttäuscht, so Bramlage. Das Angebot der Kirche, andere Räume, etwa im Waltberthaus, für die Kleiderkammer zu nutzen, wollen die SkF-Frauen nicht nutzen. „Dort ist die Umgebung nicht diskret genug für unsere Tätigkeit“, so das Argument.

Pfarrer Holger Kintzinger bedauerte den Beschluss der Frauen. Zu der Entscheidung, das „Haus Felicitas“ zu sanieren und später zu vermieten, habe es aber keine Alternative gegeben. „Wir standen vor der Wahl, es abzureißen, zu verkaufen oder zu renovieren“ sagte der Pfarrer am Donnerstag auf NWZ -Anfrage. Man habe sich zur Sanierung entschlossen. Die Finanzierung, für die die Gemeinde alleine aufkommen müsse, könne aber nur über eine künftige Vermietung realisiert werden. Kintzinger betonte darüber hinaus, dass von einem „Rausschmiss“ der Kleiderkammer aus dem „Haus Felicitas“ keine Rede sein könne. „Es hätte durchaus andere Möglichkeiten gegeben“, sagte er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dafür scheint es aber zu spät zu sein. Zwar wollte der Verein am Donnerstag die Situation noch einmal mit Waltraud von Laer, der SkF-Vorsitzenden im Offizialatsbezirk Vechta, besprechen, aber für Mechthild Bramlage ist endgültig Schluss. Sie will sich jetzt ihrer Familie und ihrer Gesundheit widmen. Eine Nachfolgerin ist nicht in Sicht. Die Kleiderkammer, die vor 20 Jahren in Wildeshausen zusammen mit einer Beratungsstelle für schwangere Frauen gegründet worden war, wird inzwischen abgewickelt. Die restlichen Sachen gehen zum Teil an die Kleiderkammer des DRK, die am Grünen Weg jetzt allein bedürftige Menschen in Wildeshausen mit Kleidung versorgt, und an die Rumänienhilfe Ahlhorn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.