• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Theresa May: Abstimmung zum Brexit-Deal verschoben
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Britisches Parlament
Theresa May: Abstimmung zum Brexit-Deal verschoben

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Mit neuem Elan in die Arbeit

14.02.2018

Kirchhatten Viele positive Dinge für die Gemeinde erreicht, aber vielleicht die eigenen Erfolge nicht immer optimal kommuniziert. Zu dieser Erkenntnis ist der FDP-Ortsverband Hatten auf seiner Hauptversammlung am Montagabend im Schützenhof gekommen. Künftig wollen die Liberalen weiter an ihrer Außendarstellung feilen.

Das folgende Team soll es richten: Ortsverbandsvorsitzender Stephan Möller, seine beiden gleichberechtigten Stellvertreter Petra Schütte-Lange und Wilfried Witte, Schatzmeister Mirco Menkens und Stellvertreter Malte Hagestedt (alle wiedergewählt). Einen Wechsel gab es bei der Geschäftsführung. Künftig wird sich Thomas Rekitt um diese bislang von Manfred Lübben ausgeübte Aufgabe kümmern. Vertreten wird er durch Claus Mansholt.

Fraktionsvorsitzender Niels-Christian Heins nannte in seinem Bericht aus Kreistag und Gemeinderat exemplarisch einige positive, von den Liberalen aktiv unterstützte, Entwicklungen: die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung, den Ausbau des Voßbergwegs mit Fuß- und Radweg und den Erhalt der Förderschulen im Landkreis – „ein wesentlicher Erfolg der Kreis-FDP“. Heins kündigte ferner an, die FDP werde die Entwicklung der Waldschule weiter mit aller Energie unterstützen. Mit Ausnahme der Grundschulen sei Hatten bei den öffentlichen Gebäuden mittlerweile gut aufgestellt. Das sei auch ein Verdienst „guter Haushaltsführung“.

Stephan Möller, seit 2016 Vorsitzender des Ortsverbands, bedankte sich für die gute Unterstützung, die er in seinem Amt von den Mitgliedern erfahren habe. Die Bundestags- und Landtagswahl in 2017 hätten die „traditionelle Stärke der Hatter FDP“ bestätigt. Bei letzterer holte der Ortsverband in der parteiinternen Wertung die meisten Stimmen in Niedersachsen. Umso schwerer sei der Schlag gewesen, dass Niels-Christian Heins nicht zum Landtagskandidaten gekürt worden sei.

„Wir haben uns für den Wahlkampf dennoch nicht demoralisieren lassen“, findet Möller. Für den mitgliederstärksten liberalen Ortsverband im Kreis gibt er ein Verjüngungsziel aus: „Wenn nicht wir, wer dann könnte die Julis (Junge Liberale, die Redaktion) wieder im Kreis etablieren?“, fragt er. Als Dauerbrenner in Hatten sieht er neben Kindergärten und Schulen auch das Leben im Alter, die Telekommunikation auf dem Land und die Verkehrssituation an.

Werner Fademrecht
Hatten
Redaktion Wardenburg
Tel:
04407 9988 2731

Weitere Nachrichten:

FDP | Schützenhof | Kreistag | Waldschule | Bundestag | Landtagswahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.