• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Freie Fahrt durch Kirchhatten

20.12.2018

Kirchhatten Gute Nachricht für die Autofahrer, die täglich auf dem Weg zur Arbeit durch Kirchhatten pendeln müssen. Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt sind am Mittwoch beendet worden. Mitarbeiter der Tiefbaufirma Würdemann (Hude) waren mittags mit den letzten Reinigungs- und Aufräumarbeiten beschäftigt. Spätestens am Abend sollte die Bauampel abmontiert werden.

Vom 12. März bis zum 19. Dezember haben damit die Arbeiten am sogenannten Werkstattplatz gedauert. Gefühlt stagnierte der Fortschritt längere Zeit. „Unter der Straße ist ja fast alles neu gekommen“, sagt Firmenchef Arnd Würdemann zur Erklärung. Gas- und Stromleitungen, Wasser- und Schmutzwasserleitungen wurden von den Versorgern ausgetauscht.

Dennoch sei der ursprüngliche Termin eingehalten worden, betont Norbert Klüh vom Arbeitskreis Ortsdurchfahrt Kirchhatten. „Die Rede war immer vor einem Bauende vor Weihnachten. Das wurde eingehalten.“ Auch Bürgermeister Christian Pundt zeigte sich bei der Abschlussbesprechung auf dem Werkstattplatz vom Ergebnis sehr angetan.

Zuletzt war Arnd Würdemanns Team damit beschäftigt, den Gehweg auf der Nordseite neu zu pflastern und Poller darin zu integrieren. Die im Abstand von 2,5 Meter stehenden Metallzylinder sollen verhindern, dass Autofahrer an der Ortsdurchfahrt „wild parken“.

Nach der Weihnachtspause folgen ab Montag, 7. Januar, dann noch ein paar Anschlussarbeiten am Gehweg in der Nähe des Kreisels (Ortsausgang in Richtung Wildeshausen). Außerdem fällt im Januar oder Februar die Entscheidung, wie weit die Rittrumer Straße in Richtung Ortsausgang neu gemacht wird.

Bei der eigentlichen Ortsdurchfahrt geht es ebenfalls im Januar weiter. Die Tiefbaufirma Würdemann hat auch für das Verbindungsstück zwischen Marktplatz und Rathaus das günstigste Angebot vorgelegt. Für den 17. Januar ist eine Startbesprechung mit Vertretern der Versorgerunternehmen terminiert. Ab dem 4. Februar sei man „einbaubereit“, so Würdemann.

Die ockerfarbene Deckschicht für den Werkstattplatz soll erst im Mai aufgetragen werden. Um ein völliges Aushärten zu ermöglichen, wird dann ein Wochenende lang die Straße voll gesperrt.

Die Anlieger und Vertreter der Interessengemeinschaft Ortsdurchfahrt Kirchhatten sagten am Mittwoch mit einer Einladung zum Grillen vor dem Betrieb von Hartmut Hollwedel ausdrücklich Dank an die Tiefbaufirma. Es war die dritte Aktion dieser Art. Bereits im Sommer hatte es ein gemeinsames Frühstück und später auch eine Verabredung zum Grillen gegeben.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.