• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Umweltschutz In Kirchhatten: Imkerverein Hatten und Umgebung feiert 70-jähriges Bestehen

22.10.2018

Kirchhatten Mit einem bunten Programm feierte jüngst der Imkerverein Hatten und Umgebung im Schützenhof in Kirchhatten sein 70-jähriges Bestehen. Als Ehrengäste begrüßte Vereinsvorsitzender Peter Franz neben dem 1. Kreisrat Christian Wolf und Bürgermeister Dr. Christian Pundt auch die beiden langjährigen Vorsitzenden Hartmut von Bronk und Uwe Steenken sowie als Gastredner Dr. Thomas Gloger und seine Frau Ulrike Gloger vom Api-Zentrum Ruhr.

Die Imkerschaft hat sich 1948 im nördlichen Landkreis Oldenburg zwischen Dötlingen im Süden, Oldenburg im Norden, Wardenburg und Großenkneten im Westen und Ganderkesee im Osten organisiert und den „Imkerverein Hatten und Umgebung“ mit 35 Mitgliedern und 362 Bienenvölkern gegründet, informierte der Vorsitzende.

Eigener Verein

„Seit dem 16. Januar 2013 sind wir im Vereinsregister als ,Imkerverein Hatten und Umgebung e.V.’ aufgenommen worden. Zu diesem Zeitpunkt hatte unser Verein rund 70 Mitglieder mit etwa 700 Bienenvölkern“. In 2018 habe der Verein einen Mitgliederstand von 140 Männern, Frauen, Jugendlichen und Kindern, die gemeinsam 935 gemeldete Völker betreuen, so Franz. Dass sich die Mitgliederanzahl in fünf Jahren noch mal verdoppelt habe, läge sicherlich zum einen an den besseren Möglichkeiten als eingetragener Verein als auch an den vier Grundkursen für Neuimker, die erstmals seit 2014 angeboten werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Christian Wolf richtete Grüße und Glückwünsche von Landrat Carsten Harings sowie von Kreisverwaltung und Kreistag aus und lobte das ehrenamtliche Engagement der Bienenzüchter, die einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der bedrohten Artenvielfalt leisten würden.

Christian Pundt freute sich über das sehr abwechslungsreiche und informative Programm. „Ohne ihren sprichwörtlichen Bienenfleiß und ihre Bienenvölker wäre unsere ,blühende Gemeinde’ gar nicht möglich“, so Pundt, denn die Imkervereine und ihre engagierten Mitglieder leisten einen äußerst wertvollen Beitrag auch zur Landschaftspflege. Die Folgen, wenn Bienen die Bestäubung der Blüten nicht mehr vornehmen würden, sind einfach unvorstellbar. „Sie betreiben deshalb nicht nur eine sinnhafte Freizeitgestaltung, sondern leisten angewandten Umwelt- und Naturschutz“, lobte Christian Pundt die Hatter Imker.

Vorträge und Referate

Besondere Beachtung fand der Vortrag des zwölfjährigen Jungimkers Linus Tesche über „Die Honigbiene“ sowie die Referate von Dr. Thomas Gloger über „Propolis, das Herz der Apitherapie“, seiner Frau Ulrike über die „Wirkungen einer Honigmassage“ sowie am Nachmittag über das Thema „Bienengift, nicht zum weglaufen“.

Die kleinen „Bienen“ des Kindergartens „Alte Dorfschule“ in Hatterwüsting begeisterten mit einem fröhlichen Bienentanz, den sie mit Ann-Kathrin Sillje einstudiert hatten, die Besucher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.