NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Ärger durch den Sandabbau

17.04.2021

Kirchseelte Seit 40 bis 50 Jahren ist der Sandabbau in der Gemeinde Kirchseelte Thema. „Durch den Sandabbau haben wir eigentlich nur Probleme“, berichtete Bürgermeister Klaus Stark (SPD). Der Zustand des Groß-Ippener-Weges, über den die Lkw fahren, sei schlecht. „Das Verkehrsaufkommen ist in Kirchseelte eine hohe Belastung“, betonte auch Marko Kleinert (CDU).

Was passiert, wenn die bisherigen Gruben leer sind, wollte Stark im Umweltausschuss wissen. Die Sandabbauer hätten bereits nördlich der bisherigen Grube Probebohrungen durchgeführt, sagte er. Jens Hüfner, Bauamtsleiter bei der Samtgemeinde, erklärte allerdings, dass ein Sandabbau nur innerhalb der ausgewiesenen Flächen erlaubt sei. „Wenn alle Flächen leer sind, muss die Samtgemeinde neue Flächen ausweisen. Das muss aber umfangreich geprüft werden“, so Hüfner. Auch ein gewisser Mindestabstand zu Wohnhäusern müsse dann berücksichtigt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.