• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Konkret etwas tun gegen den Klimawandel

29.09.2007

HUNTLOSEN Das nächste Monatstreffen der Kommunalen Alternative (KA) findet am Montag, 1. Oktober, ab 20 Uhr in der Bahnhofsgaststätte Huntlosen statt. Auf der Tagesordnung steht das Thema „Klimaschutz für alle – Bürger-Photovoltaikanlagen in der Praxis“.

Nachdem der Großenkneter Gemeinderat einem Antrag der KA zugestimmt hat, gemeindeeigene geeignete Dachflächen Bürgern zur Energiegewinnung zur Verfügung zu stellen, will die KA umfassend informieren. Peter Maiwald, Vorsitzender von „Westerstede Solar e. V.“ wird den Weg von einer ersten Projektidee bis zur Realisierung einer Gemeinschaftssolaranlage auf einem öffentlichen Dach ebenso wie die zu erwartende Rendite aufzeigen.

Eingehen wird der Referent auch auf die Chancen für heimische Installationsbetriebe. Dazu gibt es Hintergrundinformationen rund um den drohenden Klimawandel und die Möglichkeiten für alle Bürgerinnen und Bürger, konkret etwas dagegen zu tun. Die KA lädt alle Interessierten ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.