• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wirtschaft: Kreis fördert Investitionen zunächst auf eigene Kosten

06.01.2014

Landkreis Gute Nachrichten für Unternehmer kommen zum Jahreswechsel aus Kreishaus. Der Landkreis führt trotz unklarer Rahmenbedingungen mehrere Förderprogramme für die lokale Wirtschaft fort.

Die Förderperiode des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung lief zum 31. Dezember 2013 aus. Wie die künftige EU-Strukturförderung für Niedersachsen und den Landkreis Oldenburg ab 2014 aussehen wird, ist derzeit noch unklar. Daher schuf der Kreistag bereits am 17. Dezember die Grundlage für eine eigenständige Weiterführung der Wirtschaftsförderung im Landkreis Oldenburg. Auf Vorschlag von Landrat Eger wurde mit einstimmigen Votum befürwortet, dass der Landkreis Oldenburg die Förderung mit rund 314 000 Euro vorerst allein stemmt.

Unternehmerinnen und Unternehmer können somit weiter mit den Förderprogrammen Markterschließungsprogramm (MEP) und Investitionszuschussprogramm (InZupro) des Landkreises Oldenburg unterstützt werden.  Mit dem Markterschließungsprogramm können erstmalige Maßnahmen zur Erschließung eines neuen Marktes, wie zum Beispiel ein Messeauftritt, der Homepageauftritt oder die Erstellung von fremdsprachlichem Werbematerial gefördert werden.

Für die Förderfähigkeit ist es unter anderem notwendig, dass mit der zu fördernden Maßnahme noch nicht begonnen wurde. Über das Programm und die Antragsvoraussetzung berät Petra Mittelstädt unter Telefon   04431/ 85458 die interessierten Unternehmer.

Wer den Bau einer neuen Betriebsstätte im Landkreis Oldenburg oder den Kauf einer gewerblich genutzten Immobilie plant, kann sich die Entscheidung unter Umständen mit dem Investitionszuschussprogramm erleichtern. Die Höhe der Förderung beläuft sich bei kleinen Unternehmen auf bis zu 15 Prozent, bei mittleren Unternehmen auf bis zu 7,5 Prozent der Aufwendungen für eigenbetrieblich genutzte Investitionen im Anlagevermögen, soweit zusätzliche Dauerarbeitsplätze geschaffen werden. Auch in diesem Programm darf mit der Maßnahme noch nicht begonnen worden sein.

Informationen zu diesem Programm gibt es bei Andreas Willamowski unter Telefon   04431/85354.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir wollen nicht, dass die wirtschaftliche Entwicklung im Landkreis Oldenburg durch ein Förderloch gehemmt wird“, so Hans-Werner Aschoff, Geschäftsführer der WLO Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Oldenburg mbH. Er begrüßte die Entscheidung des Kreistages am Jahresende, die kommunalen Förderprogramme zunächst weiter laufen zu lassen.


     www.wlo.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.